Hilfsnavigation

 Familie & Soziales

KitaPortal Schleswig-Holstein

Am 7. Juni 2016 startete Familienministerin Kristin Alheit gemeinsam mit Marion Marx, Städteverband Schleswig-Holstein, für die kommunalen Landesverbände offiziell den Echtbetrieb des landesweiten Kita-Portals.

Logo KitaPortal Schleswig-Holstein


Unter der Internetadresse www.kitaportal-sh.de erhalten Eltern die Möglichkeit, sich schnell und umfassend über Betreuungsangebote zu informieren und zu erkennen, wo aktuell freie Betreuungskapazitäten sind. Dabei ersetzt das Online-Portal nicht die persönliche Vorsprache der Eltern in der Kita, sondern ermöglicht Voranmeldungen. Die Platzvergabe und der Abschluss des Betreuungsvertrages erfolgen weiterhin in der Kita.

Die Profilseiten der einzelnen Einrichtungen enthalten nach dem Aufruf folgende Informationen:

  • Öffnungszeiten, Kontaktdaten
  • Fotos zu dem Innen- und Außenbereich der Einrichtung
  • angebotene Altersgruppen und aktuelle Platzsituation über ein Ampelsystem
  • beschreibende Texte zur Einrichtung
  • eine Maske zur Voranmeldung

Über die Voranmeldung können die Eltern ihr Kind in einer oder mehreren Einrichtungen zur Anmeldung vormerken. Hierbei ist zu beachten, dass es sich lediglich um eine Voranmeldung handelt, die innerhlab von 28 Tagen in einer der ausgewählten Kindertagesstätten freigeschaltet werden muss. Hierzu wird der bei der Voranmledung mitgeteilte Freischaltcode benötigt.

Nach Möglichkeit sollten die Voranmeldungen auf 3 Kindertagesstätten begrenzt werden.

Wird ein Platz in einer Kindertagesstätte vergeben (unterschriebener Betreuungsvertrag), werden automatisch alle weiteren, gleichlautenden Anmeldungen abgemeldet. Sofern auch alle übrigen Anmeldungen abgesagt werden sollen, muss die Kindertagesstätte entsprechend informiert werden.

Mit der Einführung der landesweiten Kita-Datenbank sollen auch Verbesserungen und Erleichterungen bei der Bedarfsplanung der örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe erzielt und dauerhaft eine Optimierung des Angebotes anhand der ermittelten Bedarfe ermöglicht werden.

Vor dem Hintergrund der hohen datenschutzrechtlichen Anforderungen war das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz (ULD) in der Projekt- und Umsetzungsphase eng eingebunden. Die technische Betreuung inkl. der Ausschreibung für die entsprechende Software erfolgte durch Dataport. Die jährlichen Kosten von voraussichtlich rund 300.000 € für den Betrieb der Kita-Datenbank trägt das Land Schleswig-Holstein.

 

 

Autor: Frau Rosemann, Stadt Elmshorn 
Kontakt
Stadt Elmshorn
Der Bürgermeister
Amt für Kinder, Jugend, Schule und Sport / Kinder/Jugend
Bismarckstraße 13
25335 Elmshorn
Telefon:
+49 4121 231 0
Telefax:
+49 4121 231 441
E-Mail:
Antragsvordrucke