Hilfsnavigation

Tod und Trauer
Herr Stieler, Stadt Elmshorn 

Der städtische Friedhof in Kölln-Reisiek

Der Friedhof liegt in der Nachbargemeinde Kölln-Reisiek, ca. 3 km östlich vom Zentrum der Stadt Elmshorn entfernt.

Er wurde 1969 als Rasenfriedhof eingeweiht und umfasst eine Fläche von 12,5 ha.

Der Friedhof zeichnet sich durch einen großen Baumbestand und viele Grünzonen aus. Die Hauptwege sind jederzeit gut begehbar und behindertengerecht ausgebaut. Die Gräber befinden sich unter Rasen und können je nach Grabart bepflanzt und/oder mit einem Grabmal ausgeschmückt werden.

Die Lage der Grabstätte und die Art der Beisetzung (Sarg, Urne) sind frei wählbar. Es gibt Grabfelder für Beisetzungen nach muslimischen und jüdischen Begräbnisriten, ein anonymes Urnenfeld und eine Urnengemeinschaftsanlage. Die Kosten für den Erwerb einer Grabstelle richten sich nach der Grabart und sind einmalig mit dem Erwerb zu entrichten. Darüber hinaus kann die Grabbepflanzung und deren Pflege bei uns in Auftrag gegeben werden.

Für den Wunsch nach einer naturnahen Bestattung bieten wir Ruhestätten in unserem Bestattungswald an, wo die Asche in einer biologisch abbaubaren Urne im Wurzelbereich eines Baumes beigesetzt wird. Der Wald setzt sich aus verschiedenen heimischen Baumarten zusammen und bleibt weitgehend naturbelassen. Der Name des oder der Verstorbenen kann an einer Holzstele neben dem Baum angebracht werden. In Absprache mit der Friedhofsverwaltung kann der Wald um Bäume nach Ihren Wünschen ergänzt werden.

Verkehrsanbindung:

Friedhof der Stadt Elmshorn - Anfahrt



Buslinie 6500, Haltestelle Achtern Hoff

 

Vordrucke und Merkblätter:

 

Kontakt
Stadt Elmshorn
Der Bürgermeister
Betriebshof / Städtischer Friedhof
Stabeltwiete 14 a
25337 Kölln-Reisiek
Telefon:
+49 4121 72433
Telefax:
+49 4121 470977
E-Mail:
E-Mail:
Öffnungszeiten

Friedhofsverwaltung:

Montag - Freitag 08.30 Uhr - 11.30 Uhr
Montag - Mittwoch 14.30 Uhr - 15.30 Uhr
und nach Vereinbarung