Hilfsnavigation

Schwimmen

Sportfreundliche Kommune 

Stadt Elmshorn erhält Auszeichnung als „Sportfreundliche Kommune 2008“

Vergeben wurde dieser Titel, der mit einem Preisgeld von 5.000 Euro dotiert war, am Donnerstag, dem 28.02.2008 durch den Innenminister Herrn Lothar Hay und Vertretern des Landessportverbandes sowie der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Schleswig-Holstein.

Logo SPORT freundliche Kommune 2008

Die Ausschreibung des Wettbewerbes, an dem sich 30 Kommunen in 3 Kategorien (Gemeinden unter 8.000 Einwohner, Gemeinden und Städte mit 8.000 bis 20.000 Einwohner und Gemeinden und Städte über 20.000 Einwohner) beteiligten, erfolgte 2007 zum zweiten Mal. Schwerpunkte wurden auf das besondere Engagement bei der Gestaltung sportfreundlicher Rahmenbedingungen, bei der Unterstützung der Sportvereine und der Unterstützung des Ehrenamtes im Sport gelegt. Elmshorn zeichnete sich insbesondere durch sein vielfältiges an den Einwohnerinteressen orientiertem Sportangebot sowie durch die finanzielle als auch organisatorische Unterstützung der Vereine aus.
Auf den nachfolgenden Wortlaut der Pressemitteilung des Innenministeriums des Landes Schleswig-Holstein vom 28.02.2008 wird in diesem Zusammenhang verwiesen:

Elmshorn - Sieger in der Kategorie Kommunen über 20.000 Einwohner

In Elmshorn gibt es über 40 Sportvereine mit einem differenzierten, modernen, an den Einwohnerinteressen orientiertem Sportangebot. Die Stadt unterstützt ihre Vereine auf vielfältige Weise. Alle städtischen Sportanlagen stehen für Trainings- und Wettkampfbetrieb kostenlos zur Verfügung. Die Stadt beteiligt sich darüber hinaus auch finanziell an der Vereinsarbeit. Zuwendungen erhalten gemeinnützige Sportvereine mit Sitz in Elmshorn. Trotz angespannter Haushaltssituation wurde beispielsweise der Zuschuss im Kinder- und Jugendbereich sowie der Unterhaltungszuschuss für vereinseigene Anlagen erhöht. Neben der Übernahme der nachgewiesenen Lehrgangsgebühren für den Erwerb der C-Übungsleiterlizenz wird jetzt auch die Übungsleiter-Zusatzausbildung für Sport zur Gesundheitsförderung unterstützt.

Sportvereinen wird das ganzjährig geöffnete Hallen- und Freibad gegen ein geringes Nutzungsentgelt zur Verfügung gestellt. Eine Besonderheit ist der Aufbau einer Traglufthalle während der Wintersaison. Die Halle hat ein Sportbecken (10 Bahnen à 50 m) und ein Lehrbecken sowie Nebenanlagen. Sie werden ausschließlich durch Vereine und Schulen genutzt.

Eine Sportstättenentwicklungsplanung wird vorbereitet.

Abschließend bleibt zu erwähnen, dass eine derartige Auszeichnung überhaupt erst durch die gute Zusammenarbeit zwischen den Vereinen, den politischen Gremien und der Stadt möglich wurde. So konnte trotz angespannter Haushaltssituation jährlich ein hoher Anteil finanzieller Mittel für Sportförderung bereitgestellt werden, welches neben der sehr guten Vereinsarbeit und des hervorragenden Einsatzes ehrenamtlich Tätiger im Sportbereich, zu der positiven Entwicklung in Elmshorn führte.

 

Kontakt

Für Grundsatzfragen:

Stadt Elmshorn
Der Bürgermeister
Amt für Kinder, Jugend, Schule und Sport
Schulstraße 36
25335 Elmshorn
Telefon:
+49 4121 231 0
Telefax:
+49 4121 231 441
E-Mail: