Hilfsnavigation

Klavier

Konrad-Struve-Haus der Ortsgeschichte

Außenstelle des Industriemuseums Elmshorn

Ein modernes Heimatmuseum mit einer Schausammlung

Historische Truhe

Das Museum mit seiner modernen Schausammlung und einer rekonstruierten Wohnstube präsentiert Alltägliches, Typisches und Kurioses aus der Elmshorner Ortsgeschichte. Die Besucherinnen und Besucher wandeln durch ein begehbares Magazin der Heimatgeschichte. Eine der wichtigsten Aufgaben eines Museums, nämlich das Sammeln und Bewahren, wird durch die gewählte Präsentationsform des Schaumagazins demonstriert. Was ist eine Totenangel, wie kommt der Eisbärschädel in die Krückaustadt und welche Schätze wurden in Elmshorn ausgegraben? Die Außenstelle des Industriemuseums lädt zum Stöbern und Staunen ein. Moderne Medien geben die Geschichten hintern den Dingen preis und informieren über das einzigartige Geotop „Liether Kalkgrube“. Das Haus beherbergt weiterhin zwei Heimatvereine.

Ein Schwerpunkt liegt auf Leben und Arbeit in der Steinzeit. Die Exponate in der Schausammlung zeugen von dem Geschick der frühen Handwerker. Der Museumsarchäologe unterweist Gruppen gerne in diesen Techniken im Steinzeit-Garten hinter dem Haus.

Das Konrad-Struve-Haus
Das Konrad-Struve-Haus

Das Konrad-Struve-Haus

 

Kontakt
Konrad-Struve-Haus der Ortsgeschichte
Bismarckstraße 1
25335 Elmshorn
Telefon:
+49 4121 24802
Telefax:
+49 4121 268872
E-Mail:
Web:
Weitere Informationen

Informationen zur Sammlung und Buchung von Führungen auch außerhalb der Öffnungszeiten über das Industriemuseum.

Eintritt frei

Öffnungszeiten:

Mittwoch 14 - 17 Uhr
Sonntag 11 - 13 Uhr

In den Schulferien ist das Haus geschlossen.