Hilfsnavigation

Möhringsches Haus

14. Januar: Concerto Elmshorn erhält den Elmshorner Kulturpreis

Es passte einfach alles. So lässt sich die - keinesfalls leichte - Entscheidung der Jury zusammenfassen: Das Streichorchester Concerto Elmshorn erhält den begehrten Elmshorner Kulturpreis. Zur feierlichen Verleihung des Preises am Sonnabend, 14. Januar, sind Bürger und Kulturinteressierte herzlich eingeladen.
Einstimmig begeistert: Jury-Mitglied Hans-Jürgen Witte, Olaf Seiler (Sparkasse Elmshorn), Anders Petersen (Jury und Kulturpreisträger), Christel Storm (Jury), Wiebke Turkat und Jürgen Groß vom Concerto Elmshorn sowie Stadtrat Dirk Moritz.

Einstimmig begeistert: Jury-Mitglied Hans-Jürgen Witte, Olaf Seiler (Sparkasse Elmshorn), Anders Petersen (Jury und Kulturpreisträger), Christel Storm (Jury), Wiebke Turkat und Jürgen Groß vom Concerto Elmshorn sowie Stadtrat Dirk Moritz.
Foto: Herr M. Planer, Stadt Elmshorn

16 Vorschläge waren für den mit 2500 Euro dotierten Preis eingegangen. „Die Konkurrenz war namhaft“, resümierte Stadtrat und Jury-Vorsitzender Dirk Moritz. Nach einer langen Sitzung aber habe es die einstimmige Entscheidung für Concerto Elmshorn gegeben. „Der Bezug zu Elmshorn und die Erfolge des Ensembles sind herausragend“, so Moritz. Die Musiker des Concerto Elmshorn überzeugen seit der Gründung 1992, damals noch als Elmshorner Streicherensemble. Der Fokus des Orchesters liegt heute vor allem im Bereich des Barock; das allein schon, weil sich die Stücke für ein 20-köpfiges Ensemble hervorragend eignen.

Der Preis wird am Sonnabend, 14. Januar, während einer Feierstunde in der Sparkasse Elmshorn an der Königstraße 21 (Eingang Probstendamm) um 11 Uhr verliehen. Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen, an der Verleihung teilzunehmen. Das Concerto Elmshorn wird eine Auswahl seines Repertoires spielen:

  • Antonio Vivaldi - Concerto C-Dur RV 114 - Allegro - Adagio - Ciaconna
  • Johann Bernhard Bach - Ouverture Nr. 2 in G-Dur für Streicher und Basso continuo - Ouverture - Gavotte en Rondeau - Sarabande - Bourrée - Menuett - Gigue
  • Arcangelo Corelli - Concerto grosso op. 6 Nr. 7 in D - Vivace - Adagio - Allegro - Andante Largo - Allegro

„Die Auszeichnung ist eine großartige Würdigung unserer gemeinsamen Arbeit“, betonte Konzertmeister Jürgen Groß, der seit 2009 die Leitung des Ensembles übernommen hat. „Ich habe ungebrochene Freude an der Arbeit mit diesem Amateur-Ensemble, das von so hoher Qualität ist“, so Groß. Hier zeige sich, dass es sich lohne, gemeinsam mit „Energie, Kraft und Freude“ zu musizieren. Denn auch die Konzerte in Elmshorn und Umgebung erfreuten sich immer größerer Beliebtheit. Kein Wunder: Das Orchester verfügt neben außerordentlich begabten Laien auch über akademisch ausgebildete Musiker.

Dennoch stehe für das Streicher-Ensemble die Freude an der Musik im Vordergrund. Die Zugangsvoraussetzung? „Geige links, Bogen rechts“, scherzte Groß – „wir sind offen für alle und keine elitäre Gruppe“. Auch sei das Ensemble nicht auf Streicher beschränkt. Wichtig sei der Spaß am Musizieren – auch, wenn es einmal etwas komplizierter wird. „Ich neige in der letzten Zeit dazu, auch Stücke der Romantik zu spielen. Sehr zum Leidwesen der Musiker, da muss man viel üben“, meint Groß. Meist klappt es dann doch: Mitunter überraschen sich die Musiker mit ihrem Talent am Ende selbst. So begründet es auch die Jury: „Die Qualität geht weit über die üblicher Laienorchester hinaus“, heißt es.

Der Kulturpreis der Stadt Elmshorn wird seit 2002 alle zwei Jahre für besondere Leistungen auf geisteswissenschaftlichem und künstlerischem Gebiet (Musik, bildende Kunst einschl. Kunsthandwerk, darstellende Kunst, Theater/Film und Literatur) sowie auf dem Gebiet der Heimat- und Denkmalpflege vergeben. Die diesjährige Jury bestand aus Stadtrat Dirk Moritz, Christel Storm (Literatur), Dr. Peter Thomsen (Darstellende Kunst), Michael Petrusch (Musik) sowie Malte Ibs, Dr. Bernd Langhein, Thorsten Mann-Raudies und Hans-Jürgen Witte für die im Stadtverordnetenkollegium vertretenen Parteien.

Ihre Musik bewegt weit über die Grenzen Elmshorns hinaus: Das Concerto Elmshorn begeistert sein Publikum immer wieder aufs Neue.

Ihre Musik bewegt weit über die Grenzen Elmshorns hinaus: Das Concerto Elmshorn begeistert sein Publikum immer wieder aufs Neue.
Foto: Concerto Elmshorn

 

Autor: Herr M. Planer, Stadt Elmshorn 
Kontakt
Stadt Elmshorn
Der Bürgermeister
Amt für Kultur und Weiterbildung
Bismarckstraße 13
25335 Elmshorn
Telefon:
+49 4121 231 0
Telefax:
+49 4121 231 324
E-Mail:
Öffnungszeiten
Montag-Freitag: 08.30 - 12.00 Uhr
Donnerstag: zusätzlich 14.00 - 17.00 Uhr,
Einwohnermeldeamt - 19.00 Uhr
und nach Vereinbarung