Hilfsnavigation

Elmshorn
Foto: Reimer Wulf 






31.03.2017 

„Don’t be a couch potato“: Sportlerehrung will bewegen

Sportlerehrung am 31.03.2017, 19.00 Uhr!

Es erwartet Sie ein tolles Programm: Dance Academy, Video Clip Dance, Turnzauber, Just in Time, …?, Marcel Schawo (Rhönrad-Weltmeister), Showdance

Zudem wird Elmshorns Sportlerehrung erstmalig per Livestream übertragen. Unter folgendem Link kann jeder am Freitagabend dabei sein:

www.periscope./tvKgseTV

Sportlerehrung Couch Potato 330x240
Grafik: PrintOffice 

Mit der Sportlerehrung soll Bewegung in die Sache kommen. Das Motto „Don’t be a couch potato“ will insbesondere Kinder und Jugendliche für den Sport begeistern. Ein temporeiches Programm unterstreicht, wie vielfältig das sportliche Angebot in Elmshorn ist. Mit am Start ist unter anderem der Rhönrad-Weltmeister Marcel Schawo. Die 312 Sportler werden am 31. März in der KGSE geehrt.

Plädieren für mehr Bewegung: Die Arbeitsgruppe der Sportlerehrung, Bürgermeister Volker Hatje und Stadtrat Dirk Moritz sowie die Sponsoren der Veranstaltung.

Plädieren für mehr Bewegung: Die Arbeitsgruppe der Sportlerehrung, Bürgermeister Volker Hatje und Stadtrat Dirk Moritz sowie die Sponsoren der Veranstaltung.
Foto: Herr M. Planer, Stadt Elmshorn

Dass Elmshorn eine Sportstadt ist, lässt sich nicht wegdiskutieren. Allein im Jahr 2016 kamen 312 Sportler, die mindestens einen Landesmeister-Titel errungen haben, aus Elmshorn. Erneut sind auch Weltmeister und Vize-Weltmeister unter ihnen. Für ihre bemerkenswerten Leistungen werden die Sportler am Freitag, 31. März, in der Sporthalle der Erich Kästner Gemeinschaftsschule (KGSE) geehrt. Fakt ist: Diese Ehrung mit ihrem herausragenden Programm ist eines der Highlights im Elmshorner Veranstaltungskalender. Bürgermeister Volker Hatje ist überzeugt: „Eine Sportlerehrung ist in vielen Städten normal. Aber das, was wir hier machen ist supernormal.“

Erstmals richtet sich die Veranstaltung insbesondere an Kinder und Jugendliche, in deren Leben Sport eine untergeordnete Rolle spielt. „Don’t be a couch potato“ ist das Motto der diesjährigen Ehrung. „Wir wollen Jugendliche animieren, sich zu bewegen und den Sport in ihrem Alltag einzubauen“, sagt Uwe Altemeier, der stellvertretende EMTV-Vorsitzende. Einen wichtigen Impuls dazu könnten die geehrten Sportler mit ihrer Begeisterung und ihren großen Leistungen geben.

Auch das Rahmenprogramm der Ehrung reiht sich in dieses Ziel ein: Mit Video Clip Dance vom TTC Elmshorn, Showdance vom Tanzstudio Alavi und der Dance Academy des FTSV Fortuna Elmshorn stehen hochmoderne Tanzvarianten als Schwerpunkt im Programm. Spektakulär verspricht auch die Darbietung des Rhönradweltmeisters Marcel Schawo, der aus dem Kreis Pinneberg stammt, zu werden; spannend auch die EMTV-Wettkampfgruppe mit ihrem Turnzauber. Die Sieger des Band Contests 2016, die Schülerband „Just in Time“ übernehmen den musikalischen Part. Und: Uwe Altemeier verspricht weitere Höhepunkte, die es so in Elmshorn noch nicht gegeben hat.

Die Veranstaltung beginnt am Freitag, 31. März, um 19 Uhr in der Sporthalle der Erich Kästner Gemeinschaftsschule (KGSE) am Hainholzer Damm. Der Eintritt ist frei, Gäste sind willkommen. Der Einlass beginnt um 18 Uhr.

Das Plakat der Sportlerehrung.

Das Plakat der Sportlerehrung.

 

Autor/Autorin: Herr M. Planer, Stadt Elmshorn