Hilfsnavigation

Elmshorn
Foto: Reimer Wulf 






24.03.2017 

SHMF: Drei ausverkaufte Konzerte der Spitzenklasse in Elmshorn

Das Schleswig-Holstein Musik Festival schickt das Elmshorner Publikum in diesem Jahr auf eine abenteuerliche Reise. Mit dem Mandolinen-Virtuosen Avi Avital wird auch der diesjährige Portraitkünstler in der Reithalle zu Gast sein – in dessen Programm traditionelle Volksweisen aus fernen Ländern auf klassische Musik treffen. Karten gibt es leider nicht mehr. Alle drei Elmshorner SHMF-Konzerte sind bereits ausverkauft.

Jan Vogler und Hélène Grimaud treten als „Grand Duo“ auf, Dominique Horwitz bringt mit der NDR Radiophilharmonie Brel auf die Bühne.

Elmshorn und das Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) – das gehört seit 1991 fest zusammen. Seitdem geben Weltstars der Klassik ihre Konzerte in der Alten Reithalle, die mit ihrer außergewöhnlichen Atmosphäre einen einzigartigen Rahmen bietet. Auch 2017 darf sich das Elmshorner Publikum auf ein abwechslungsreiches Programm renommierter Künstler freuen.

Hélène Grimaud und Jan Vogler machen als "Grand Duo" den Auftakt.

Hélène Grimaud und Jan Vogler machen als "Grand Duo" den Auftakt.
Foto: Mat Hennek / DG

Den Auftakt machen Jan Vogler (Violoncello) und Hélène Grimaud (Klavier) als „Grand Duo“. Am Sonnabend, 8. Juli, bringen sie vier Werke für Cello und Klavier nach Elmshorn – Claude Debussys Sonate für Violoncello und Klavier d-Moll, Johannes Brahms‘ Sonate Nr. 1 e-Moll op.38 für Violoncello und Klavier, Robert Schumanns Fantasiestücke op. 73 für Klavier und Violoncello sowie Dmitri Schostakowitschs Sonate für Violoncello und Klavier d-Moll op.40. Grimaud ist Exklusivkünstlerin der Deutschen Grammophon, ihre Einspielungen erhielten zahlreiche Auszeichnungen.

Dominique Horwitz wird Jacques Brel singen.

Dominique Horwitz wird Jacques Brel singen.
Foto: Ralf Brinkhoff

Jacques Brel vom Feinsten wird Dominique Horwitz am Freitag, 18. August, zu Gehör bringen. Horwitz gilt als einer der begeisterndsten Brel-Interpreten, der die Werke des großen Chansonniers mit vollstem Körpereinsatz zu Gehör bringt und Brels kleinen Dramen so ihren einzigartigen Ausdruck verleiht.

Der diesjährige Portraitkünstler Avi Avital wird mit "Between Worlds" auf eine spannungsreiche Reise einladen.

Der diesjährige Portraitkünstler Avi Avital wird mit "Between Worlds" auf eine spannungsreiche Reise einladen.
Foto: Harald Hoffmann / DG

Am Freitag, 21. Juli, laden der diesjährige Portraitkünstler Avi Avital (Mandoline), Ksenija Sidorova (Akkordeon) und Itamar Doara (Percussion) auf eine spannungsreiche Reise „Between Worlds“ ein. Das internationale Trio – Avital und Doari stammen aus Israel, Sidorova aus Lettland – lässt klassische Werke mit traditionellen türkischen, bulgarischen, jüdischen und georgischen Volksweisen verschmelzen. Avital ist der erste Mandolinen-Solist, der exklusiv bei der Deutschen Grammophon unter Vertrag steht.

Weitere Informationen zum Festival gibt es direkt beim SHMF. Wie auch in den Vorjahren werden die Elmshorner Konzerte vom lokalen Festivalbeirat unterstützt, die Reithalle des Holsteiner Verbands vom Betriebshof der Stadt Elmshorn für 1000 Gäste hergerichtet und zur einzigartigen Spielstätte umgebaut.

 

Autor/Autorin: Herr M. Planer, Stadt Elmshorn