Hilfsnavigation

Weißes Haus

Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice

Rohre, Kanäle und Abwassertechnische Anlagen warten und inspizieren, das lernt die Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice in ihrer abwechslungsreichen Ausbildung bei der Stadtentwässerung Elmshorn. Von Anfang an lernen die Auszubildenden in der praktischen Arbeit ihre zukünftige Tätigkeit kennen. Dazu gehören sowohl Inspektionsgänge und der Einsatz von ferngesteuerten Spezialkameras im Rohr- und Kanalservice. Die Fachkraft kontrolliert die Netze und Systeme auf Ablagerungen und Verunreinigungen sowie auf Schäden, etwa durch Wurzeln, Frost oder Erdbewegungen. Dazu gehört auch die Wartung von Pumpwerken im Stadtgebiet.

Der Berufsschulunterricht in Gelsenkirchen wird als Blockunterricht erteilt. Die Auszubildenden werden üblicherweise für diese Zeit vor Ort in einem Internat untergebracht.

Unsere Anforderung an Bewerberinnen und Bewerber: Sie sind örtlich flexibel, verantwortungsbewusst, sorgfältig und technisch interessiert, haben optional auch gute Kenntnisse in den Schulfächern Mathematik, Chemie, Physik, Biologie und Werken/Technik. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung gibt es die Möglichkeit der Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis bei der Stadt Elmshorn im Bereich der Stadtentwässerung. Die Auszubildenden in der Stadtentwässerung werden durch die beiden Kanalbaumeister Martin Röseke und Manuel Vogler betreut.

Die Ausbildung dauert drei Jahre und Sie können sich mit einem Real- oder Hauptschulabschluss bewerben. Auch ein gleichwertiger Abschluss wird anerkannt.

Weitere Auskünfte über diese Ausbildungsmöglichkeit können Sie in der Stadtentwässerung bei Herrn Manuel Vogler (Tel. 04121/4609-23) oder bei Herrn Joachim Grafe (Tel. 04121/4609-24) erhalten.

 

Autor: Morten Planer 
Kontakt
Stadt Elmshorn
Der Bürgermeister
Haupt- und Rechtsamt
Schulstraße 15-17
25335 Elmshorn
Telefon:
+49 4121 231 0
Telefax:
+49 4121 22384
E-Mail:
Ansprechpartner
Herr Dürr
011.01
Telefon:
+49 4121 231 221