Hilfsnavigation

Elmshorn
Foto: Reimer Wulf 






26.10.2017 

Berufe Live: Am 10. November dreht sich alles um die Ausbildung

Die Vorbereitungen der Messe „Berufe live“ laufen auf Hochtouren. Am 10. November dreht sich am Elmshorner Rathaus alles um die Ausbildung. Für die Mitarbeiter der Stadt Elmshorn ist das jedes Jahr eine spannende Zeit voller Herausforderungen – und unermüdlicher Arbeit. Erstmals gab es in diesem Jahr Unterstützung von Helfern der Elmshorner Arbeitsassistenz. Nicht die einzige Premiere, die in diesem Jahr bei der Berufsmesse über die Bühne geht.
Hand in Hand: ELMAR-Bildungsbegleiterin Magdalena Vallée (hintere Reihe, links) und die städtische Auszubildende Kristin Fuchs mit den Helfern beim Einlegen der Zusatzzettel.

Hand in Hand: ELMAR-Bildungsbegleiterin Magdalena Vallée (hintere Reihe, links) und die städtische Auszubildende Kristin Fuchs mit den Helfern beim Einlegen der Zusatzzettel.
Foto: Herr M. Planer, Stadt Elmshorn

328 Ausbildungsberufe gab es 2016 in Deutschland. Hinzu kommen noch unzählige Studiengänge. Kein Wunder, dass die Berufswahl oft als schwerste Entscheidung des Lebens gilt. Hilfe im Dschungel der Berufe bietet die Elmshorner Messe „Berufe live“, die in diesem Jahr zum achten Mal stattfindet. 50 Betriebe aus Elmshorn und dem Umland nutzen die Chance, sich und ihre Ausbildungsberufe zu präsentieren. Und natürlich, um erste Kontakte mit potentiellen Azubis zu knüpfen. Der Startschuss fällt am 10. November um 9 Uhr. Bis 15.30 Uhr dreht sich im und am Elmshorner Rathaus dann alles um den Traumjob.

Erstmals werden in diesem Jahr die Wirtschaftsjunioren vor Ort sein, und einen kostenfreien Bewerbungsmappen-Check anbieten. Tipps gibt es dabei von ausgemachten Experten, die im Alltag Personalentscheidungen treffen: Führungskräfte, Personalentscheider und Unternehmer nehmen sich die Zeit, die Mappen durchzusehen und individuelles Feedback zu geben. Sollte ein Mitgliedsunternehmen dann auch noch die richtige Ausbildungsstelle ausgeschrieben haben, wird der Kontakt direkt hergestellt. Eine Anmeldung unter bildung@wj-unterelbe.de ist nötig. Mitzubringen ist ein Anschreiben, der Lebenslauf und Zeugniskopien sowie Praktikumsbestätigungen.

Ebenfalls zum ersten Mal dabei ist die Nordjob Akademie, die von 9.30 bis 12.30 Uhr stündlich ein Bewerbungstraining unter der Überschrift „Körpersprache und Auftreten im Vorstellungsgespräch“ anbietet. In kurzen Workshops erhalten die Teilnehmer Tipps, wie sie ihre Aufregung in den Griff kriegen und von sich überzeugen können.

Auch im Vorfeld der Messe gab es eine Premiere zu feiern: Erstmals wurde das Verwaltungsteam in diesem Jahr von sieben Helfern der Elmshorner Arbeitsassistenz, kurz ELMAR, unterstützt. Ihr Job: 5000 Hefte mit Einlegern, also zusätzlichen Informationen, zu versehen. Das Besondere: „Unsere Teilnehmer sind Menschen mit Handicaps“, erklärt die Bildungsbegleiterin Magdalena Vallée. Keiner habe eine Ausbildung, aber alle seien sie hoch motiviert, sich berufspraktisch zu erproben und zu qualifizieren, um mit der richtigen Unterstützung in Betrieben und Verwaltungen der Region Fuß zu fassen. Sie auf diesem Weg zu begleiten, das ist der Job von Magdalena Vallée und ihren Kollegen. Zwei Jahre lang stehen sie ihren Teilnehmern zur Seite und qualifizieren sie für den Einstieg ins Berufsleben. Ein Baustein sind Trainingseinheiten direkt bei ELMAR, in denen etwa Berufe erkundet, Situationen in Rollenspielen erprobt oder auch grundlegende Fähigkeiten in den Bereichen Lesen und Rechnen vermittelt werden. Ein anderer Baustein sind Einheiten direkt bei Unternehmen, in denen sich Teilnehmer und Arbeitgeber unverbindlich kennenlernen können.

So auch bei der Stadt Elmshorn: An drei Vormittagen bestückten sieben Teilnehmer die Messehefte und lernten die Stadtverwaltung kennen. Dabei waren zwei Teilnehmer direkt so begeistert, dass sie ihre Bewerbungsunterlagen für ein Praktikum einreichten – denn auch das wird mit Einsätzen wie diesem erreicht: Berührungsängste werden abgebaut. „Wir freuen uns über die kostenlose und vor allem große Hilfe – und darüber, dass es den Teilnehmern bei uns so gut gefallen hat“, sagt Barbara Moss, die Organisatorin der Messe.

Weitere Informationen zur Messe - hier.

 

Autor/Autorin: Herr M. Planer, Stadt Elmshorn