Hilfsnavigation

Elmshorn
Foto: Reimer Wulf 






21.09.2017 

Kaksipäinen: Grafik und Skulptur im Zeichen der Städtepartnerschaft

Kaksipäinen. Zweiköpfig. Oder, wie im Falle der aktuellen Ausstellung des Kunstvereins Elmshorn, die Dualität zweier Kulturen, die aufeinandertreffen. Im Torhaus ist noch bis zum 1. Oktober Kunst aus der Sammlung des finnischen Raisio Museum Harkko zu sehen – Kunst also, die aus der Elmshorner Partnerstadt stammt.
Freuten sich über die große Resonanz zur Austellungseröffnung: Anders Petersen (v.l.), Hannele Lehto (Bürgervorsteherin Raisio), Thomas Prey (finnischer Honorarkonsul) und Peter Jepsen (Stadt Elmshorn).

Freuten sich über die große Resonanz zur Austellungseröffnung: Anders Petersen (v.l.), Hannele Lehto (Bürgervorsteherin Raisio), Thomas Prey (finnischer Honorarkonsul) und Peter Jepsen (Stadt Elmshorn).
Foto: Stadt Elmshorn

Einen Querschnitt durch 100 Jahre finnische Kunst zu schaffen; einen Querschnitt durch eine bemerkenswerte Sammlung von mehr als 3000 Exponaten, das ist wahrlich keine leichte Aufgabe. Die Kuratoren der Ausstellung „Kaksipäinen“ stellten sich ihr dennoch. Gemeinsam sichteten der Elmshorner Künstler Anders Petersen und die Harkko-Direktorin Heli Isoletho die Sammlung des Eero Rantanen, der Werke aus Finnland, Estland und Russland zusammentrug und später dem Harkko-Museum überließ.

Ein Stück Finnland mitten in Elmshorn: Dank der intensiven Städtepartnerschaft ist das noch bis zum 1. Oktober Realität. Neben Grafiken – unter anderem von dem international bekannten Reino Hietanen – sind auch einige Skulpturen und eine Installation der in Hamburg lebenden finnischen Künstlerin Tuija Hyytiäinen Teil der Ausstellung.

Zur Eröffnung sprach der finnische Honorarkonsul Thomas Prey – und wies auf die Bedeutung der Deutsch-Finnischen Freundschaft hin. Mit der Kultur bestehe die ideale Möglichkeit, eine Partnerschaft mit Leben zu erfüllen und nachhaltige Verbindungen entstehen zu lassen. Eine Verbindung, wie jene zwischen Raisio und Elmshorn. „Wir freuen uns, den Kontakt mit unseren finnischen Freunden in den vergangenen Jahren intensiviert zu haben“, betonte der Städtepartnerschaftsbeauftragte Peter Jepsen. Mit einer so „aussagekräftigen Ausstellung“ wie nun im Torhaus werde die Freundschaft noch greifbarer.

Unterstützt wird die Ausstellung von der Sparkasse Elmshorn sowie den Städten Raisio und Elmshorn.

Die Öffnungszeiten: Dienstags bis freitags von 10 bis 12 sowie von 16 bis 18 Uhr, sonnabends und sonntags von 11 bis 13 Uhr.

 

Autor/Autorin: Herr M. Planer, Stadt Elmshorn