Hilfsnavigation

Elmshorn
Foto: Reimer Wulf 






28.06.2017 

Veloroute 5 wird am 1. Juli eingeweiht (Hasenbusch - Heidgraben)

Die öffentliche Einweihung der Veloroute 5 ist Schluss- und Höhepunkt des diesjährigen Stadtradelns. 97.000 Euro wurden für den Ausbau der Route investiert, auf der Radler künftig schneller, sicherer und komfortabler auf der Strecke Hasenbusch – Heidgraben unterwegs sein können. Zur Eröffnung am 1. Juli sind interessierte Radler herzlich eingeladen.

Sie ist 6,7 Kilometer lang, verbindet den Elmshorner Nordwesten mit dem Südosten. Für Radfahrer ist sie eine wichtige Verbindung, die ab dem 1. Juli mehr Komfort und Sicherheit bieten soll. Entlang der Veloroute 5 wurden die Bedingungen für den Radverkehr erheblich verbessert und innovative Konzepte der Verkehrsplanung nach modernen Standards umgesetzt. Kostenpunkt: insgesamt 97.000 Euro.

Faltplan_Velorouten_Titel_neu.indd
Frau Schon, Stadt Elmshorn 

So wurde die Kreuzung Wasserstraße / Ansgarstraße / Stormstraße – sie wurde ohnehin umgebaut – für den Radverkehr optimiert. Hier lagen die Kosten, die durch das Radwegebudget finanziert wurden bei etwa 50.000 Euro. Radfahrer, die von der Ansgarstraße in die Wasserstraße abbiegen wollen, haben einen eigenen Abbieger samt eigener Ampel, die es ermöglicht, die Kreuzung zügiger und sicherer zu überqueren. Mit 43.000 Euro wurde die Kreuzung Plinkstraße / Adenauerdamm umgebaut, seitdem können Radfahrer und Fußgänger dank Verkehrsinseln die Straße sicherer überqueren. Die Radüberwege entlang des Adenauerdamms wurden zudem im Kreuzungsbereich begradigt. Doch auch zahlreiche kleinere Maßnahmen waren für die Einrichtung der Veloroute 5 nötig. Die Bordsteinabsenkung am Meisenweg als Übergang zum Hasenbusch schlug mit nur 4.000 Euro zu Buche.

Der bereits vor mehreren Jahren freigegebene Linksabbieger samt Aufstellfläche für Radfahrer an der Kreuzung Wedenkamp / Gerberstraße wurde mit Fördermitteln aus dem Hafenspangen-Bau realisiert, und das Einrichten eines Halteverbots an der Wasserstraße im Kreuzungsbereich zur Veloroute 3 wurde mit geringen Mitteln aus der laufenden Unterhaltung bewerkstelligt.

Bürgermeister Hatje: „Ich freue mich über die Eröffnung einer weiteren Veloroute und hoffe auch auf eine rege Beteiligung an der Eröffnungstour!“

Das Veloroutenkonzept, das der Umsetzung zu Grunde liegt, wird übrigens stetig überprüft. Daher wurde die Streckenführung im Norden noch etwas optimiert, um dem tatsächlichen Bedarf der Elmshorner Radfahrer gerecht zu werden.

Auch die Eichstraße und Schönaich-Carolath-Straße wurden, anders als geplant, nicht zu Fahrradstraßen umgewidmet. „Noch ist der Autoverkehr auf diesen Straßen zu dicht“, erläutert die Verkehrsplanerin Ellen Unger. „Erst, wenn sich mit der Einrichtung der Veloroute der Anteil des Fahrradverkehrs deutlich erhöhen sollte, werde man die Einrichtung von Fahrradstraßen erneut prüfen“, sagt Unger.

Inzwischen sind alle wichtigen Maßnahmen entlang der Route komplett. Wie es sich auf ihr fährt, das können interessierte Radler bei der feierlichen Eröffnung am Sonnabend, 1. Juli, selbst herausfinden. Um 13 Uhr lädt die Stadt Elmshorn ans Torhaus ein, von wo aus ein Teilstück der Route gemeinsam zurückgelegt werden soll. Die beiden umfangreichsten Baumaßnahmen sollen bei der Gelegenheit vorgestellt werden; sie stellen einen Haltepunkt dar. Die Route, die vom Torhaus bis zum Bookhorstweg der Veloroute 5 folgt und dann auf anderen Wegen zum Torhaus zurückführt, ist etwa 7 Kilometer lang.

Zur Eröffnung der Route wird die Verkehrsplanerin Ellen Unger eine kurze Einführung in das Thema geben. Gemeinsam mit den Politikern der Arbeitsgemeinschaft Radverkehr, die die Maßnahme begleitet haben, wird sie für Fragen zur Verfügung stehen. Auch Klimaschutzmanager Markus Pietrucha wird zum Abschluss des Stadtradelns vor Ort sein.

 

Autor/Autorin: Herr M. Planer, Stadt Elmshorn

Kontakt
Stadt Elmshorn
Der Bürgermeister
Flächenmanagement
Schulstraße 15-17
25335 Elmshorn
Telefon:
+49 4121 231 0
Telefax:
+49 4121 231 453
E-Mail:
Ansprechpartnerin
Frau Unger
500.01
Telefon:
+49 4121 231 471
Weitere Informationen