Hilfsnavigation

Elmshorn
Foto: Reimer Wulf 






04.08.2017 

Freie Fahrt in der Friedensallee

Am Freitagmittag wurde die Friedensallee für den Verkehr wieder freigegeben: damit entfällt eine Verkehrsbehinderung im Stadtgebiet. Ein Kanaleinbruch war Grund für die plötzliche Sperrung.
Letzte Handgriffe: Am Freitag wurden die Fahrbahnmarkierungen aus Heißplastik aufgebracht.

Letzte Handgriffe: Am Freitag wurden die Fahrbahnmarkierungen aus Heißplastik aufgebracht.
Foto: Herr M. Planer, Stadt Elmshorn

Noch am Freitagmorgen herrschte Hochbetrieb auf der Baustelle an der Friedensallee: Arbeiter brachten die letzten Fahrbahnmarkierungen auf. Bereits am Mittag konnte die Straße wieder freigegeben werden. "Die Markierungen bestehen aus 180°C heißem Plastik", erläuterte Fahrbahnmarkierer Andreas Voh, "nach zwei Minuten ist das soweit abgekühlt, dass die Markierung begehbar ist." So konnte die Straße zügig nach den Arbeiten freigegeben werden.

Immer wieder einsetzender Regen und Probleme bei der Beschaffung einer Fräsmaschine hatten zunächst Probleme gemacht, doch wurde die Asphaltierung dennoch rechtzeitig fertiggestellt. Die Sperrung kam zudem unverhofft. Schuld war ein Kanaleinbruch. Und das zu einem unglücklichen Zeitpunkt: Die Straße ist Teil der Umleitungsstrecke für die Wittenberger Straße. Seit dem 4. August heißt es aber wieder: Freie Fahrt auf der Friedensallee.

 

Autor/Autorin: Frau Derboven, Stadt Elmshorn