Hilfsnavigation

Weißes Haus
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle




Wohnraumförderung: Mietwohnungen



Spezieller Hinweis - Stadt Elmshorn

Bei der Stadt Elmshorn ist diese Leistung zur Zeit nicht vorgesehen.

 


Leistungsbeschreibung

Bauherren für den Neubau, die Sanierung und die Modernisierung von Mietwohnungen können staatliche Fördermittel der sozialen Wohnraumförderung des Landes Schleswig-Holstein erhalten. Im Mietwohnungsbauprogramm können z. B. Altenwohnungen oder Wohngruppen beziehungsweise Wohngemeinschaften für Senioren gefördert werden.

Voraussetzungen:

  • Die geförderte Neubauwohnung unterliegt 20 oder 35 Jahre lang Miet- und Belegungsbindungen und zwar zu Gunsten von Haushalten, deren Einkommen bestimmte Einkommensgrenzen nicht übersteigt.
  • Die Gesamtkosten des Bauvorhabens werden auf ihre Angemessenheit geprüft.
  • Mit den Bauarbeiten darf vor Erteilung einer Förderzusage noch nicht begonnen worden sein.

Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.

Die Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V. (ARGE-SH) ist vor Antragstellung zu beteiligen. Sie führt eine beratende Prüfung der Plan- und Ausführungsunterlagen durch.


An wen muss ich mich wenden?

An die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB SH).


Welche Unterlagen werden benötigt?

Stellungnahme zum Bauvorhaben von der Gemeinde/Stadt oder vom Kreis, in deren/dessen Bezirk die Baumaßnahme durchgeführt werden soll.


Welche Gebühren fallen an?

Es fällt ein Bearbeitungsentgelt in Höhe von 1,5% der Darlehenssumme an.


Welche Fristen muss ich beachten?

Keine


Rechtsgrundlage

Gesetz über die Wohnraumförderung in Schleswig-Holstein (Schleswig-Holsteinisches Wohnraumförderungsgesetz - SHWoFG).


Anträge / Formulare

Anträge erhalten Sie bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB SH).