Hilfsnavigation

Weißes Haus
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle




Waffenbesitzkarte für Waffen- und Munitionssachverständige



Spezieller Hinweis - Stadt Elmshorn

Die ausgewählte Aufgabe liegt nicht im Zuständigkeitsbereich der Stadt Elmshorn.

Bitte wenden Sie sich an den unten genannten Ansprechpartner ( "An wen muss ich mich wenden ?").

 


Leistungsbeschreibung

Für den Erwerb und Besitz von erlaubnispflichtigen Schusswaffen oder Munition benötigen Sie eine Waffenbesitzkarte.
Diese wird bei Waffen- oder Munitionssachverständigen anerkannt, sofern sie

  • den notwendigen Sachkundenachweis sowie
  • den Nachweis des Bedürfnisses (z. B. für wissenschaftliche oder technische Zwecke, zur Erprobung, Begutachtung, Untersuchung oder zu einem ähnlichen Zweck) erbringen .

An wen muss ich mich wenden?

An Ihren Kreis oder Ihre kreisfreie Stadt (Waffenbehörde).


Welche Unterlagen werden ben?tigt?
  • Personalausweis oder Reisepass,
  • gegebenenfalls bereits erteilte Waffenbesitzkarten,
  • Nachweise, die eine Befähigung zum Waffen- und Munitionssachverständigen dokumentieren (Bedürfnisnachweise), wie
    • berufliche Ausbildung,
    • besonders hervorzuhebende, insbesondere wissenschaftliche oder gutachterliche Tätigkeiten in Zusammenhang mit Waffen und Munition.

Es wird empfohlnen, sich hinsichtlich der erforderliche Unterlagen und Formulare vorab mit der zuständigen Waffenbehörde in Verbindung zu setzen.


Welche Geb?hren fallen an?

Es fallen grundsätzlich Gebühren in Höhe von 150,00 bis 300,00 Euro an.


Welche Fristen muss ich beachten?

Keine.
Aufgrund des umfangreichen Prüf- und Genehmigungsverfahrens ist es jedoch ratsam, mindestens einen Monat vor Tätigkeitsaufnahme den entsprechenden Antrag zu stellen.


Rechtsgrundlage
  • §§ 4, 10 Abs. 1, 18 Abs. 1 Waffengesetz (WaffG),
  • Landesverordnung über Verwaltungsgebühren, Allgemeiner Gebührentarif, Tarifstelle 25.1.13 (VwGebV).

Formulare