Hilfsnavigation

Weißes Haus
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle




Abfall: Gartenabfälle entsorgen



Leistungsbeschreibung

Gartenabfälle sind ausschließlich organische Pflanzenabfälle, die bei der Unterhaltung und Bewirtschaftung des Gartens anfallen. Diese können Sie entweder in der Biotonne entsorgen oder bei der nächstgelegenen Annahmestelle für Gartenabfälle oder bei der Kompostierungsanlage direkt anliefern.

Darüber hinaus ist unter bestimmten Voraussetzungen auch eine Verwertung auf dem eigenen Grundstück möglich, beispielsweise wenn damit gleichzeitig eine Freistellung von der Benutzung der Biotonne bezweckt werden soll. Bei dieser Form der Eigenkompostierung müssen jedoch bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden, die am besten mit der jeweils zuständigen unteren Abfallentsorgungsbehörde abzuklären sind.


Spezielle Hinweise - Stadt Elmshorn
Die Stadt Elmshorn als Eigentümerin öffentlicher Grünflächen bittet darum, Garten- und Grünabfälle nicht in den öffentlichen Grünflächen zu entsorgen.

Auch wenn Gartenabfälle mit der Zeit "verrotten", so handelt es sich bei der Ablage "im Grünen" um illegale Abfallbeseitigung und damit um einen Straftatbestand, den wir auch zur Anzeige bringen werden.

Bitte weisen Sie auch andere auf die Unrechtmäßigkeit ihres Handelns hin.

Der Betriebshof der Stadt Elmshorn unterstützt die Einwohner/-innen jedes Jahr im Herbst an den Standorten mit vermehrt auf öffentlichem Grund stehenden Bäumen in ihrem Bemühen, das dort auftretende Herbstlaub entsorgen zu können. Dazu werden an bestimmten Terminen Container  zur Verfügung gestellt, die ausschließlich mit Herbstlaub - auch dem von der Minimiermotte befallenen Kastanienlaub - befüllt werden dürfen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte zu gegebener Zeit der örtlichen Presse oder auch der Internet-Seite der Stadt Elmshorn.

 

Autor: Frau Derboven, Stadt Elmshorn 

An wen muss ich mich wenden?

An Ihre zuständige Kreis- oder Stadtverwaltung oder deren beauftragte Abfallwirtschaftsgesellschaften oder Zweckverbände bei Auskünften über bestehende Entsorgungsmöglichkeiten für Gartenabfälle.


Rechtsgrundlage
  • Gesetz zur Förderung der Kreislaufwirtschaft und Sicherung der umweltverträglichen Bewirtschaftung von Abfällen (Kreislaufwirtschaftsgesetz - KrWG),

  • Verordnung über die Verwertung von Bioabfällen auf landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich und gärtnerisch genutzten Böden (Bioabfallverordnung - BioAbfV)

  • Landesverordnung über die Entsorgung von pflanzlichen Abfällen außerhalb von Abfallentsorgungsanlagen (PflAbfV SH),

  • Gesetz zum Schutz vor Luftverunreinigungen, Geräuschen und ähnlichen Umwelteinwirkungen (Landes-Immissionsschutzgesetz -),

  • Gesetz über Naturschutz und Landschaftspflege (Bundesnaturschutzgesetz -)


Was sollte ich noch wissen?

Die zuständigen Ansprechpartner für den Bereich der Abfallwirtschaft finden Sie auf den Internetseiten der Landesregierung Schleswig-Holstein.


Spezielle Hinweise - Stadt Elmshorn
Sollten Sie Gartenabfälle im eigenen Garten verbrennen wollen, so muß das beabsichtigte Feuer dem Amt für Bürgerbelange angezeigt werden. Es dürfen nur die auf dem eigenen Grundstück angefallenen pflanzlichen Abfälle verbrannt werden, sofern diese nicht im Rahmen der gärtnerischen Bewirtschaftung entsorgt werden können. Es dürfen nur trockene, naturbelassene Hölzer verbrannt werden, um die Rauchentwicklung gering zu halten.

Zum Schutz von Kleintieren  ist das Brandgut vor Entzündung umzuschichten Laub, Rasenschnitt und frischer Baum- und Strauchschnitt dürfen grundsätzlich nicht verbrannt werden (Rauchentwicklung!). Und natürlich sind die geltenden Regeln bei offenem Feuer wie Abstand,  Löschmittel,  Beaufsichtigung, Verhalten bei Wind - Funkenflug - Rauchentwicklung, zu beachten.

 

 



Zuständig
Flächenmanagement / Verkehr
Schulstraße 15-17
25335 Elmshorn

Telefon:
+49 4121 231 0

Telefax:
+49 4121 231 453

E-Mail:

Web: