Hilfsnavigation

Bücherei

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit ist ein Instrument der Jugendhilfe bzw. Jugendarbeit. Sie versteht sich als ein spezifischer Zugang der Jugendhilfe zur eigenständigen Lebenswelt Schule. Sie hat das Ziel, auf der Grundlage des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (§§ 1, 11, 13 SGB VIII/KJHG), neue Wege der Zusammenarbeit zwischen Schule, Elternhaus, Jugendhilfe und Jugendarbeit zu schaffen.

Schulsozialarbeit arbeitet in Abstimmung und Kooperation mit den Lehrer/innen und der Schulleitung. Sie stellt eine selbständige an Kindern und Jugendlichen orientierte pädagogische Arbeit in der Institution Schule und in ihrem direkten Umfeld dar.

Schulsozialarbeit wird von der Stadt Elmshorn für alle ortsansässigen Schulformen in städtischer Trägerschaft installiert, um nicht zuletzt ab 2011 auch die Aufgaben aus dem „Bildungs- und Teilhabepaket“ umsetzen zu können. Schulsozialarbeit in Elmshorn arbeitet nach einer abgestimmten Konzeption.

Zusätzlich setzt die Stadt Elmshorn auf Wunsch des Kreises Pinneberg seit April 2013 eine Schulsozialarbeiterin an der Schule der Kinder- und Jugendpsychiatrie ein. Die Mitarbeiterin soll Kinder und Jugendliche, die nach einem stationären Aufenthalt in der Kinder- und Jugendpsychiatrie Elmshorn an ihre Herkunftsschulen in den Kreisen Pinneberg und Steinburg zurückkehren, begleiten und unterstützen. Diese Maßnahme ist zeitlich befristet.

 

Autor: Frau Rosemann, Stadt Elmshorn 
Kontakt

Für Grundsatzfragen:

Stadt Elmshorn
Der Bürgermeister
Amt für Kinder, Jugend, Schule und Sport
Schulstraße 36
25335 Elmshorn
Telefon:
+49 4121 231 0
Telefax:
+49 4121 231 441
E-Mail: