Hauptmenü

© Burkhard Voelz
Inhalt

Runder Tisch umA

Für die erfolgreiche Integration von unbegleiteten jungen Ausländern (umA) wurde unter Beteiligung der Jugendhilfeeinrichtungen, der Schulsozialarbeit, des Fachdienstes Jugend des Kreises Pinneberg und der Stabsstelle Integration der Kreisverwaltung sowie der Stadtverwaltung Elmshorn ein Runder Tisch gegründet.

Dieses Netzwerk von Hilfe- und Beratungsangeboten für junge Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund dient nicht nur der Bündelung und Abstimmung der bestehenden Hilfeansätze. Ziel ist es grundsätzlich, die Teilhabemöglichkeiten mit Verständnis für die Betroffenen und deren Lebenssituation zu verbessen. Dadurch können gleichberechtigte Zugänge zu den unterschiedlichen Bereichen unserer Gesellschaft eröffnet werden. Mittels der Vernetzung der lokalen Hilfe- und Beratungsangebote sollen die klassischen altersorientierten Verantwortungen aufgehoben und strukturelle Lücken geschlossen werden.

Hierbei ist der Runde Tisch ein fachlicher Informationspool und Initiator.

Autor: Herr Schütte, Stadt Elmshorn 
Autor*in: Herr Schütte, Stadt Elmshorn