Hauptmenü

© Burkhard Voelz
Inhalt
Datum: 27.07.2020

Bewohnerbefragung auf Klostersande startet

Im Rahmen einer Befragung haben die Menschen, die in dem Quartier Klostersande wohnen, nun die Möglichkeit, ihre Anregungen und Wünsche für die Weiterentwicklung des Stadtteils einzubringen.

Forschungsprojekt zur sozialen Quartiersentwicklung

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg führt im Auftrag der Stadt Elmshorn zusammen mit dem AWO Ortsverein Elmshorn zurzeit ein Forschungsprojekt zur sozialen Quartiersentwicklung auf Klostersande durch. Langfristiges Ziel des Pilotprojektes ist die Verbesserung der Lebensqualität auf Klostersande.

Fragenbögen gehen an 5.500 Haushalte

In diesen Tagen erhalten rund 5.500 Haushalte auf Klostersande einen Fragebogen. Die Befragung gibt allen, die in dem Stadtteil wohnen, die Gelegenheit, eine Rückmeldung zu ihrer Wohnumgebung, zum Quartier und zum Zusammenleben zu geben und Verbesserungsvorschläge für die Weiterentwicklung des Stadtteils zu formulieren.

„Die Teilnahme an der Befragung ist selbstverständlich freiwillig und anonym. Wir freuen uns aber über viele Rückmeldungen“, betont Erster Stadtrat Dirk Moritz.

Ziel der Befragung

Auf Basis der Ergebnisse der Bewohnerbefragung wird die Stadt Elmshorn gemeinsam mit der AWO und den Akteuren im Quartier Strategien und Handlungsempfehlungen entwickeln, die der sozialen Weiterentwicklung von Klostersande dienen.

Die Ergebnisse werden im Rahmen einer Bewohnerversammlung präsentiert.

Ansprechpartnerin in der Stadtverwaltung

Frau Redecker

402.01