Hilfsnavigation

Paddler

Kinder- und Jugendhaus Krückaupark: Wiedereröffnung nach Sanierung

Ein Jahr lang musste das Jugendhaus Krückaupark nach einem Brandschaden geschlossen bleiben. Jetzt kehrt das Team in seine sanierten Räume zurück. Am Freitag, 31. August, wird im Rahmen der 1. kreisweiten Nacht der Jugend das Haus erstmalig wieder für jugendliche Gäste geöffnet sein. Das Fest startet um 16 Uhr und endet etwa um 2 Uhr nachts.
Stadtrat Dirk Moritz (2. v. li.) und Mitarbeiter des Gebäudemanagements der Stadt besichtigten gemeinsam mit dem Jugendhausteam den weit fortgeschrittenen Stand der Gebäudesanierung.

Foto: Frau Gottfried, Stadt Elmshorn

Im Mittelpunkt des festes stehen Spiel & Spaß, darunter ein Fußball- und ein Billardturnier.

Der Löwenanteil der Sanierung ist erfolgreich abgeschlossen. Davon konnten sich Stadtrat Dirk Moritz und Mitarbeiter des Gebäudemanagements bei einem Besuch im Jugendhaus überzeugen. Die wesentlichen Änderungen sind eine neue Blechdachkonstruktion sowie die komplett erneuerte Elektrik. Ursprünglich für später geplante Baumaßnahmen wurden im Rahmen der Brandsanierung gleich mit ausgeführt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 520.000 Euro. Davon übernimmt die Versicherung 160.000 Euro, die zusätzlichen Kosten von 360.000 Euro trägt die Stadt Elmshorn.

Noch stehen kleinere Restarbeiten an, doch die Küche, die Teestube, der Saal und die Toiletten sind bezugsfertig. „Wir hoffen, Ende September wieder den Vollbetrieb aufnehmen zu können. Und im Oktober möchten wir unsere 40-Jahre-Feier nachholen”, sagt Teamleiterin Karen Wöbcke. Das Jubiläumsdatum war der 12. März dieses Jahres, da war das Team noch in der der Anne-Frank-Gemeinschaftsschule.

Endlich: Ein Jahr nach dem Brandfall können Karen Wöbcke und Bernd Schaarschmidt vom Jugendhausteam das Hinweisschild zur Schließung abnehmen.

Foto: Frau Gottfried, Stadt Elmshorn

„Den Kindern und Jugendlichen endlich ihr Haus zurückgeben zu können, hatte bei uns eine hohe Priorität”, sagt Stadtrat Dirk Moritz. „Das Haus ist ein wesentlicher Faktor in der offenen Kinder- und Jugendarbeit”, so Moritz. Dass das Team bis heute am Puls der Zeit geblieben sei, habe die große Anteilnahme nach dem Brand gezeigt. „Die Mitarbeiter wurden großartig unterstützt und haben es geschafft, trotz aller Widrigkeiten, auch in ihren verschiedenen Notquartieren so gute Arbeit zu leisten, dass viele Gäste dem Team Jugendarbeit auch in der schwierigen Zeit der Notquartiere treu geblieben sind. Mein Dank gilt darüber hinaus auch allen beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und den beauftragten Firmen. Außerdem wird allen Betroffenen die stets offene und schnelle Hilfe der Schulleiterin Maren Schramm von der Anne-Frank-Gemeinschaftsschule in guter Erinnerung bleiben”, so Moritz weiter.

Highslide JS
Sie freuen sich auf die große Einweihungsfeier: Annalena Möller (20, v. l.), Laura Glenk (22) und Cihan Ali Ucan (23) vom Jugendhausteam.
Foto: Frau Gottfried, Stadt Elmshorn
Highslide JS
Kreativ & cool: Laura Glenk (Auszubildende zur Erzieherin), zeigt den neuen »Playsi», einen Raum für Playstation-Spieler, den Kinder und Jugendliche selbst gestaltet haben.
Foto: Frau Gottfried, Stadt Elmshorn
Highslide JS
»Ein Glück, dass unser schön bemalter Teeküchen-Tresen den Brand überlebt hat», sagen Cihan Ali Ucan und Annalena Möller.
Foto: Frau Gottfried, Stadt Elmshorn


 

Autor: Frau Gottfried, Stadt Elmshorn 
Hinweis

Das Jugendamt und
das Schulamt sind wie folgt zu erreichen:

Kreis Pinneberg
Kurt-Wagener-Straße 11
25337 Elmshorn
Telefon:
+49 4121 4502 0
E-Mail:
Web:
Kontakt
Stadt Elmshorn
Der Bürgermeister
Amt für Kinder, Jugend, Schule und Sport / Kinder- und Jugendpflege
Bismarckstraße 13
25335 Elmshorn
Telefon:
+49 4121 231 274
Telefax:
+49 4121 231 441
E-Mail:
Ansprechpartner

Stadtjugendpfleger

Herr Koopmann
202.11
Telefon:
+49 4121 231 274
Kontakt
Kinder- und Jugendhaus Krückaupark
Zum Krückaupark 5a
25337 Elmshorn
Telefon:
+49 4121 438661
Telefax:
+49 4121 438662
E-Mail:
Web:
Kontakt
AWO Kinder- und Jugendhaus »Stromhaus«
Hermann-Ehlers-Weg 8
25337 Elmshorn
Telefon:
+49 4121 76172
Telefax:
+49 4121 649389
E-Mail: