Hilfsnavigation

Möhringsches Haus
< Februar 2020 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
05           01 02
06 03 04 05 06 07 08 09
07 10 11 12 13 14 15 16
08 17 18 19 20 21 22 23
09 24 25 26 27 28 29  





 
 
 
 

Veranstaltung eintragen

Klassisches Konzert Stephansorchester aus Schenefeld

Datum:
07.12.2019

Uhrzeit:
17:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Kosten:
Eintritt frei

Veranstaltungsort:
Neuapostolische Kirche, Ollnsstraße 17, 25336 Elmshorn
 

Das Stephansorchester aus Schenefeld stellt sich am Samstag, den 7. Dezember 2019 um 17 Uhr mit einem klassischen Konzert in der Neuapostolischen Kirche in 25336 Elmshorn, Ollnsstraße 17 vor.

Das Orchester wurde im Jahre 1974 von Johannes Walde als Laienorchester gegründet. Es hat seit seiner Gründung bei den verschiedensten Anlässen für die Bürger der Stadt Schenefeld und in der Gemeinde der Stephanskirche gespielt, wo es auch seit langem beheimatet ist. Dabei war es dem Orchester von Anfang an ein besonderes Anliegen, talentierten jungen Musikern Gelegenheit zu geben, sich als Solist zu erproben. Das Orchester freut sich sehr darüber, dass inzwischen auch erfahrene Profimusiker bereit sind, mit dem Orchester Solokonzerte darzubieten. Martynas Stakionis ist derzeitiger Dirigent und musikalischer Leiter des Orchesters. Trotz seines noch jugendlichen Alters hat er bereits mit bekannten Orchestern wie der Kremerata Baltica, dem von Gidon Kremer gegründeten Ensemble, gearbeitet und konzertiert.

Zu Beginn wird die sogenannte Hebriden-Ouvertüre von Felix Mendelssohn-Bartholdy gespielt. Der Komponist wurde zu dieser Komposition angeregt, als er 1829 auf einer Reise durch England und Schottland die winzige Insel Staffa besuchte, die dem schottischen Festland westlich vorgelagert ist und zu den Inneren Hebriden zählt.

Als zweites Werk des Abends stehen die sogenannten Rokoko-Variationen für Violoncello und Orchester von Peter Tschaikowsky aus dem Jahre 1876 auf dem Programm.
Wir freuen uns sehr, dass sich die noch junge Cellistin Anna Olivia Amaya Farias aus Hamburg zur Zusammenarbeit mit dem Stephansorchester unter der Leitung seines Dirigenten bereit erklärt hat. Sie hat bereits zahlreiche Preise gewonnen, so wurde sie u.a. vom Schleswig-Holstein Musikfestival und vom NDR Elbphilharmonieorchester mit Sonderpreisen ausgezeichnet. Sie spielt zurzeit ein Cello von Enrico Marcetti, Turin, um 1890, aus dem Instrumentenfonds der Deutschen Stiftung Musikleben.

Den Abschluss des Konzertes bildet die Symphonie Nr. 40 (KV 550) von Wolfgang Amadeus Mozart. Die „Große g-Moll“ ist die mittlere der 3 großen, oder groß-besetzten Sinfonien, die Mozart 1788 fertiggestellt hat.

Der Konzerteintritt ist frei.
Samstag, 7. Dezember 2019 um 17 Uhr
Neuapostolische Kirche, Ollnsstraße 17, 25336 Elmshorn



Veranstaltung exportieren