Hilfsnavigation

Möhringsches Haus
< April 2020 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
14     01 02 03 04 05
15 06 07 08 09 10 11 12
16 13 14 15 16 17 18 19
17 20 21 22 23 24 25 26
18 27 28 29 30      





 
 
 
 

Veranstaltung eintragen

Werke von Nikolai Estis und Lydia Schulgina in der Galerie Cavissamba, Haselau

Datum:
16.02.2020 bis 01.03.2020

Uhrzeit:
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Galerie Cavissamba, Haseldorfer Chaussee 45er, 25489 Haselau
 

Nikolai Estis wurde am 8. August 1937 in Moskau geboren. Er ist Mitglied der Künstlerverbände Deutschlands und Russlands sowie der Internationalen Künstlervereinigung.

Nikolai Estis spricht viel vom Geistigen, er sucht es, er braucht es, ohne das Geistige verschmachtet seine Seele in Dunkelheit und Trübsal. Er sehnt sich danach, das Geistige zu stillen, und drängt sich mit aller Hoffnung und Begeisterung an seine Quelle - der Kunst, der Musik, der Dichtung, dem Glauben und der Liebe….

Die Kunst von Nikolai Estis ist nicht plötzlich und aus dem leeren Raum entstanden, sie ist verbunden mit dem Geistigen und künstlerischen Suchen ihrer Zeit. Seine Kunst ist sehr suggestiv, erfüllt von Energie, gesteigerter Dynamik, von der Vielfalt plastischer Elemente farblicher Strichtechniken, Flecken, Linien, Spritzer… es scheint so, als könne der Pinsel kaum den Eruptionen des Künstlers folgen….

Lydia Schulgina wurde 1967 in Moskau geboren.1996 siedelte Lydia Schulgina nach Deutschland über, wo sie zunächst zwei Jahre lang Atelierstipendiatin der Landdrostei Pinneberg war. 1999 gründete Lydia Schulgina die Kunstetage des Jugendzentrums in Rellingen, wo sie neben ihrer freien künstlerischen Arbeit als Kunsterzieherin tätig war. Für ihren Beitrag zum kulturellen Leben der Stadt wurde sie später durch die Aufnahme in dem Band „Die Frauen Rellingens“ (2015) geehrt. Am 17.12.2000 verstarb Lydia Schulgina in Pinneberg.

Werke der Künstlerin befinden sich in zahlreichen Museen und Sammlungen der Welt, 2018 erschien ein Dokumentarfilm. Lydia Schulgina wollte mit ihrer Kunst zur Diskussion anregen über Glaube, Liebe, Hoffnung, Krankheit und Tod. Dem Betrachter stellt sie die Frage: was sind die wichtigsten Dinge im Leben?

Musikalische Begleitung auf der Vernissage am Sa.,15.2.2020, 15 Uh:  Marina Reshetova, Violonistin, Preisträgerin des internationalen Violinewettbewerbs.



Veranstaltung exportieren