Hilfsnavigation

Möhringsches Haus
< November 2018 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
44       01 02 03 04
45 05 06 07 08 09 10 11
46 12 13 14 15 16 17 18
47 19 20 21 22 23 24 25
48 26 27 28 29 30    





 
 
 
 

Veranstaltung eintragen

Suchergebnis (6 Veranstaltungen)

01.11.2018 bis 31.03.2019
Mammographie - Das Mammobil kommt nach Elmshorn!
Das bundesweite Mammographie-Screening geht in die 6 Runde. Zum sechsten Mal kommt das Mammobil nach Elmshorn. Es wird von November 2018 bis März 2019 auf dem Buttermarkt stehen.


14.11.2018
Offene Nähwerkstatt
Weihnachtlicher Heimschmuck


15.11.2018
"Notruf" - Hinter den Kulissen der Rettungsleitstelle im Rahmen der deutschen Herzwochen
Experten der Kooperativen Regionalleitstelle West (KRLS) berichten aus ihrem Alltag, den Erfahrungen aus dem Projekt "Mobile Retter" und über die Möglichkeiten jedes Einzelnen, Leben zu retten, und natürlich über den richtigen Notruf. In Kooperation mit der Volkshochschule Elmshorn.


15.11.2018 bis 16.11.2018
Lichterfest für alle Sinne im Bellandris Gartencenter Rostock
Das gesamte Gartencenter präsentiert sich märchenhaft schön, wenn viele hundert Kerzenflammen für eine weihnachtliche Stimmung sorgen. Die Besucher erleben einen Abend für alle Sinne: zauberhafte Kränze und Gestecke in der großen Adventsausstellung, verführerische Waffeln und Glühwein, Weinprobe von der Vinothek am Grauen Esel, Teeprobe, Köstliches zur Winterzeit im Café Bistro Emil und vieles mehr!


16.11.2018
Marie Baraton: Chanson-Trio aus Paris
Die junge, in Paris lebende Künstlerin gehört zu den Neuentdeckungen der französischen Musikszene. Marie Baraton hat sich als Interpretin der Chansons des bekannten französischen Komponisten Pierre-André Athané (an diesem Abend höchstselbst an der Gitarre) einen Namen gemacht. Marie Baraton begeistert mit ihrer klaren, warm timbrierten und ausdrucksstarken Stimme.


18.11.2018
Gedenkstunde für den Frieden
Die Gedenkstunde beginnt am Sonntag, 18.11.2018, um 11.30 Uhr auf dem Friedhof an der Friedensallee in Elmshorn. Treffpunkt ist der Gedenkstein für die verstorbenen Zwangsarbeiter und Kriegsgefangenen. Nach einer kurzen Begrüßung durch Bürgervorsteher Andreas Hahn werden gemeinsam mit Isolde Kittel-Zerer Blumen niedergelegt. Es geht dann zu den Ehrenmalen für die Gefallenen des 1. und 2. Weltkrieges, wo Lasse Fankhänel Trompete spielen und der Bürgervorsteher das Totengedenken sprechen wird. Dort besteht auch die Möglichkeit, ein Teelicht anzuzünden.


1