Hilfsnavigation

Elmshorn
Foto: Reimer Wulf 






21.09.2018 

Alltagshelden gesucht: Vorschläge zur Ehrung engagierter Elmshorner jetzt einreichen

Elmshorn will „Danke“ sagen: Auf Initiative des Bürgervorstehers Andreas Hahn sollen noch in diesem Jahr erstmals jene Menschen offiziell geehrt werden, die sich mit ihrem Engagement für das Zusammenleben in Elmshorn einsetzen. Im Fokus stehen sollen dabei die vielen Alltagshelden, die sonst nicht im Rampenlicht stehen. Menschen, die ihre Freizeit nutzen, um anzupacken, um zu helfen, um zu unterstützen – und so zum Alltagsleben in der Stadt Elmshorn einen wichtigen Beitrag leisten. Die Bewerbungsfrist endet am 20. Oktober - bis dahin müssen die Vorschläge eingegangen sein.

Auszeichnung_Ehrenamt_Ansicht_Vignette
Grafik: Frau Schon, Stadt Elmshorn 

Bereits am 7. Dezember – zwei Tage nach dem weltweiten Tag des Ehrenamtes – sollen erstmals Elmshorner Alltagshelden geehrt werden. „Wir möchten uns bei den Menschen bedanken, die sich voller Engagement einsetzen“, sagt Andreas Hahn. Starre Kriterien gebe es nicht. „Ob im Sport, im sozialen oder kirchlichen Bereich, ob in der Kultur oder im Miteinander, überall gibt es diese Menschen, die sich selbstlos für andere einsetzen und so zu einer funktionierenden Stadtgesellschaft beitragen“, sagt Hahn. Sei es das beständige Waschen verschwitzter Trikots, die verlässliche Unterstützung Hilfsbedürftiger im Alltag, das Schwingen des Kochlöffels oder das Anleiten einer Gruppe: „Diesen Menschen gebührt unser Dank. Ohne sie würde unsere Gesellschaft nicht funktionieren“, so Hahn. „Es gibt kein Mindestmaß, denn wir wollen allen Menschen eine faire Chance unter Berücksichtigung ihrer jeweiligen Möglichkeiten geben“, betont Andreas Hahn. Nur Funktionäre und bezahlte Kräfte sind ausgeschlossen.

Oft genug bleibt dieses Engagement jedoch unsichtbar. Bislang. Künftig will Andreas Hahn jährlich einen Festakt ausrichten, in dem die Geehrten die Bürgermedaille erhalten – eine von nur vier Auszeichnungen der Stadt Elmshorn, zu denen außerdem die Ehrennadel, die Verdienstmedaille und die Ehrenbürgerschaft gehört. Die Namen der ausgezeichneten Alltagshelden werden zudem öffentlich sichtbar im Rathaus verewigt werden: Eine Wall of Fame soll entstehen.

Jede Elmshornerin und jeder Elmshorner kann bis zum 20. Oktober 2018 Alltagshelden vorschlagen. Den Vordruck gibt es hier, außerdem steht Frau Dorina Schönfeld (04121/231-476) bei Rückfragen zur Verfügung. Die ausgefüllten Vorschläge können per PDF als E-Mail an sitzungsdienst@elmshorn.de oder auf dem Postweg eingereicht werden. Der Ältestenrat, dem ein Mitglied jeder der im Kollegium vertretenen Parteien angehört, wählt nach Ablauf der Bewerbungsfrist die erfolgreichen Kandidaten aus, die daraufhin in der Politik bestätigt werden.

 

Autor/Autorin: Herr M. Planer, Stadt Elmshorn