Hilfsnavigation

Elmshorn
Foto: Reimer Wulf 






17.05.2018 

Anne-Frank-Gemeinschaftsschule feiert Richtfest des Neubaus

Mehr Platz für gute Arbeit: Der Neubau an der Anne-Frank-Gemeinschaftsschule nimmt Gestalt an. Am 16. Mai konnte das Richtfest gefeiert werden. Anfang 2019 werden die neuen Räume für Naturwissenschaften und kreative Fächer bezogen. Bürgermeister Volker Hatje lobt die gute Arbeit der Schule, der bald moderne Räume zur Verfügung stehen. Die Stadt Elmshorn investiert 5,5 Millionen Euro.
Ein Meilenstein ist erreicht: Der Richtkranz hängt in luftiger Höhe, die Zimmerleute sprechen den Richtspruch.
Ein Meilenstein ist erreicht: Der Richtkranz hängt in luftiger Höhe, die Zimmerleute sprechen den Richtspruch.

Ein Meilenstein ist erreicht: Der Richtkranz hängt in luftiger Höhe, die Zimmerleute sprechen den Richtspruch.
Foto: Herr M. Planer, Stadt Elmshorn

 

„Wir könnten ruhig noch mehr bauen“: Nach fast einem Jahr Baustelle zieht Maren Schramm, die Schulleiterin der Anne-Frank-Gemeinschaftsschule, ein rundum positives Zwischenfazit. „Die Zusammenarbeit ist toll“, sagt sie. Dass es so reibungslos klappt, ist nicht selbstverständlich: Der 5,5 Millionen Euro teure Anbau der Gemeinschaftsschule wird im laufenden Schulbetrieb realisiert. Und mit jedem Tag wachse auch die Vorfreude. „Wir brauchen mehr Raum für unsere gute Arbeit“, sagt Schramm. Sie dankt den Bauarbeitern für ihren Einsatz – selbst bei schlechtem Wetter und mitunter auch wochenends werde das Projekt vorangetrieben –,  der Stadt Elmshorn als Schulträger und den Kommunalpolitikern für den Beschluss, der den Neubau ermöglichte. Die Stadt Elmshorn trägt die gesamte Bausumme – Zuschüsse gab es keine.

Das gemeinsame Ziel auf dieser Baustelle ist klar: Es sollen bessere Lernbedingungen nach modernsten modernen Standards geschaffen werden. Auch der Zimmermann hat dieses Ziel fest im Blick. „Das Schulhaus fein soll Ansporn zu neuem Fleiße sein“, ruft er den Richtspruch Schülern und Gästen vom Gerüst aus zu. Ansporn und Fleiß gebe die Schule ihren Schülern schon heute, ist Bürgermeister Volker Hatje überzeugt. Schließlich leistet sie schon heute gute und moderne Arbeit. Und so, das unterstreicht er in seiner Ansprache, „macht die Schule Freude und bietet Chancen“. Auch baulich werde die 1900 errichtete und mehrfach erweiterte Schule nun modern. Hatje hebt auch die Umbenennung in Anne-Frank-Gemeinschaftsschule hervor. „Ein toller Name, der zeigt, dass die Schule weltoffen ist – und zugleich vermittelt, dass wir die Vergangenheit nicht vergessen dürfen“, so der Bürgermeister. Die Schule engagiere sich mit der Schulpartnerschaft mit einer Stargarder Schule zudem für eine gemeinsame europäische Zukunft.

Anfang 2019 soll der dreigeschossige, 2000 Quadratmeter große Neubau abgeschlossen sein. Dann stehen die neuen Fachräume für die naturwissenschaftlichen Fächer – Biologie, Chemie und Physik – genauso zur Verfügung, wie ein Kunst-, ein Musik- und ein PC-Raum sowie eine Textilwerkstatt. 

Ein Hauch von Schule: Zum Richtfest dekorierten die Schüler ihren Neubau.
Ein Hauch von Schule: Zum Richtfest dekorierten die Schüler ihren Neubau.

Ein Hauch von Schule: Zum Richtfest dekorierten die Schüler ihren Neubau.
Foto: Herr M. Planer, Stadt Elmshorn

 

 

Autor/Autorin: Herr M.Planer, Stadt Elmshorn