Hilfsnavigation

Elmshorn
Foto: Reimer Wulf 






06.04.2018 

Buttermarkt: Die Markthalle ist ab Samstag, den 07. April wieder geöffnet

Der Wochenmarkt kann ab sofort wieder auf die Markthalle ausgeweitet werden. Der dort festgestellte Mäusebefall ist behoben. Die Maßnahmen waren schneller als zunächst geplant erfolgreich.

An der Markthalle müssen kurzfristige Sicherungsmaßnahmen ergriffen werden.
Foto: Frau Schon, Stadt Elmshorn 

„Die Markthalle ist wieder frei von Mäusen“, freut Stadtrat Dirk Moritz sich über den Abschlussbericht des beauftragten Schädlingsbekämpfers. „Die Markthalle kann für Händler und Besucher wieder geöffnet werden. Die Hygienevorschriften sind eingehalten“, so der Stadtrat weiter.

Nachdem die Markthalle ab dem 13. März aufgrund des Mäusebefalls vorsorglich gesperrt werden musste, kann jetzt Entwarnung gegeben werden. Die Mäuse sind erfolgreich bekämpft. Dafür waren umfangreiche Arbeiten erforderlich. „Der Mäusebefall war tatsächlich stärker, als es zunächst den Anschein hatte. Des Übels Wurzel lag offensichtlich im Keller der Markthalle. Von dort aus kamen die Mäuse in das Erdgeschoss und in den Marktbetrieb“, berichtet Moritz weiter.

Es bedurfte einigen Aufwandes, um die Markthalle wieder mäusefrei zu machen. Der Marktbereich im Erdgeschoss wurde akribisch gesäubert. Da eine Maus nur 0,5 Gramm Nahrung pro Tag benötigt, war diese Maßnahme notwendig, damit die Mäuse die ausgelegten Köder schnell und wirksam annehmen. Mit Erfolg, wie sich jetzt zeigt. Außerdem wurde der Keller der Markthalle komplett ausgeräumt, gesäubert und durch Experten begutachtet. Auch dort ließen sich keine Mäuse mehr feststellen.

Die regelmäßigen Kontrollen des professionellen Schädlingsbekämpfers schlossen bereits vor einigen Tagen mit dem erfreulichen Ergebnis ab, dass keine Anhaltspunkte für einen Mäusebefall mehr ersichtlich sind. Diese Karenzzeit von rund einer Woche war geboten, um wirklich sicherzustellen, dass der Markthalle vom Keller bis zum Dach eine verlässliche Mäusefreiheit attestiert wird. „Immerhin werden hier Lebensmittel verkauft“, unterstreicht der Stadtrat.

„Bei einem solch alten Gebäude lässt sich natürlich für die Zukunft nie ganz ausschließen, dass sich wieder einmal eine Maus in die Markthalle verirrt. Deswegen werden wir zukünftig präventiv Köderfallen platzieren“, erklärt Stephanie Brehm vom Gebäudemanagement. Malte Schmidt vom für den Wochenmarkt zuständigen städtischen Flächenmanagement ergänzt: „Durch die relativ kurze Schließzeit der Markthalle konnten die Beeinträchtigungen der Marktbeschicker auf ein Minimum begrenzt werden“.

Obwohl eine Schließung der Markthalle durchaus für einige Monate eingeplant war, konnte die Stadt Elmshorn den beliebten Besucher- und Kundenmagneten deutlich früher für die Öffentlichkeit wieder freigeben. Zur Erinnerung: Ab 13. März musste die Halle vorsorglich gesperrt werden.

Stadtrat Dirk Moritz lobt noch einmal: „Mein besonderer Dank gilt den Markthändlern für ihr großes Engagement während dieser Zeit und den Marktbesuchern für ihre Treue.“

Ab Samstag, 7. April findet der Buttermarkt sonnabends und mittwochs wie gewohnt auf dem Marktplatz und in der Markthalle statt.

 

Autor/Autorin: Herr Moritz, Stadtrat der Stadt Elmshorn