Hilfsnavigation

Elmshorn
Foto: Reimer Wulf 






16.03.2020 

Coronavirus-Prävention: Elmshorner Rathaus für Publikumsverkehr geschlossen

Aufgrund der aktuellen Situation und als Vorsichtsmaßnahme schränkt die Stadt Elmshorn die Erreichbarkeit ab Montag, 16. März 2020, bis auf Weiteres wie folgt ein: Grundsätzlich sind alle Anliegen telefonisch oder via E-Mail zu klären. Sollte ein Aufsuchen der Verwaltung zwingend erforderlich sein, werden von den zuständigen Mitarbeiter*innen Termine vergeben. Von diesen Maßnahmen sind auch alle Außenstellen der Stadtverwaltung betroffen. 
Information

Das Rathaus ist telefonisch unter der zentralen Rufnummer 04121 / 231 - 0 sowie per E-Mail unter info@elmshorn.de zu erreichen. 

Das Meldeamt ist unter Telefon 04121 / 231 100 sowie unter meldeamt@elmshorn.de erreichbar.

Das Standesamt ist unter 04121 / 231 260 beziehungsweise 04121 / 231 517 sowie standesamt@elmshorn.de erreichbar.

Das Gebäudemanagement ist montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr unter den Telefonnummern 04121 / 231 330 (Hausmeister und Reinigung), 04121 / 231 432 (Technik und Störungen) und 04121 / 231 417 (Mieter und Verwaltung) erreichbar.

Hinweise für Reiserückkehrer*innen

Für Reiserückkehrerinnen und -rückkehrer aus Risikogebieten oder einem laut Robert-Koch-Institut vom Coronavirus besonders betroffenen Gebiet gilt für einen Zeitraum von 14 Tagen seit Rückkehr weiterhin ein komplettes Zutrittsverbot für das Rathaus und alle Außenstellen der Stadtverwaltung - auch nach Terminabsprachen. Für Reiserückkehrer aus allen alpinen Skigebieten ist gleiches Verhalten dringend zu empfehlen. Die aktuellen Risikogebiete und besonders betroffenen Gebiete finden Sie auf der Interntseite des Robert-Koch-Instituts:

www.rki.de/ncov-risikogebiete

Für dringende und unaufschiebbare Angelegenheiten werden die betroffenen Bürgerinnen und Bürger gebeten, sich vorab telefonisch mit der entsprechenden Abteilung in Verbindung zu setzen, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Kreis informiert über weitergehende Einschränkungen

Alle öffentlichen Veranstaltungen sind untersagt. Es wird empfohlen, auch private Veranstaltungen abzusagen. Für weitere Details zu den weitgehenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens siehe auch die Pressemitteilung des Kreises Pinneberg (Stand 15.03.2020): “Kreis Pinneberg setzt Vorgaben der Landesregierung zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens um“