Hilfsnavigation

Elmshorn
Foto: Reimer Wulf 






20.09.2019 

Elmshorn packt an – Klima-Bündnis Kommune fördert lokalen und globalen Klimaschutz

Während die Jugend wieder zum weltweiten Klimastreiktag am 20. September aufruft und neben Städten wie Berlin, Hamburg und Kiel auch in Elmshorn wieder tausende junge Leute und Unterstützer auf die Straße gehen, setzt auch die Stadt Elmshorn aktuelle Zeichen für mehr Klimaschutz.

Logo Klima-Bündnis

Aus aktuellem Anlass der verheerenden Waldbrände im Amazonasgebiet unterzeichnet die Stadt Elmshorn die aktuelle Klima-Bündnis Unterstützungserklärung zur Notstandserklärung des Partners COICA (Dachverband der indigenen Organisationen des Amazonasbeckens). Darin bekräftigen wir unter anderem die Bedeutung und die Notwendigkeit globaler Partnerschaften, um den Klimawandel zu bekämpfen, sich an nicht mehr vermeidbare Folgen des Klimawandels anzupassen und Klimagerechtigkeit voranzubringen.

Ganz konkret arbeitet die Stadt zurzeit an verschiedenen Klimaschutz- und Klimaanpassungsprojekten. So wird momentan der städtische Fuhrpark zur Hälfte auf E-Mobilität umgestellt und die Stadt überprüft die Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele in der Verwaltung. Dauerhaft läuft das Angebot der kostenfreien Energieerstberatung für alle Bürgerinnen und Bürger in Kooperation mit der Verbraucherzentrale (jede 1. + 3. Montag im Monat in der Stadtbücherei). Außerdem wird das Projekt EnergiePro.Fit zur Energieeffizienzsteigerung in den Elmshorner Unternehmen fortgeführt.

Bereits seit 1997 bietet die Stadt Elmshorn gemeinsam mit den zehn Umlandgemeinden mit dem Klimaschutzfonds einen Fördertopf für die Umsetzung von Maßnahmen zur CO2 Einsparung und dem Einsatz erneuerbarer Energien an. Seit 2018 ist zudem der Förderschwerpunkt Mobilität hinzugekommen, bei dem nun Wallboxen (E-Ladestationen) und Lastenräder gefördert werden. Ein besonders gutes Beispiel stellt die umfassende Förderung im Elektrohaus Zentrum mit Photovoltaikanalage, Batteriespeicher und E-Ladestation dar, welches wir gerade öffentlich vorstellen konnten.

 

Autor/Autorin: Herr Pietrucha, Stadt Elmshorn