Hilfsnavigation

Elmshorn
Foto: Reimer Wulf 






01.11.2018 

Gedenkveranstaltung zur Erinnerung an die Ereignisse der Reichspogromnacht

Am Freitag, den 9. November 2018, jährt sich zum 80. Mal der Gedenktag an die Ereignisse der Reichspogromnacht vom 9./10. November 1938. In jener Nacht brannten im ganzen Land Synagogen und Geschäfte jüdischer Mitbürger. Jüdinnen und Juden wurden beraubt, misshandelt und ermordet. Der Holocaust nahm in dieser Nacht seinen Anfang. Zur Erinnerung an die damaligen Ereignisse lädt die Stadt Elmshorn alle Bürgerinnen und Bürger zu einer Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung ein. Diese findet statt am Freitag, 9. November 2018, um 15.30 Uhr auf dem Gedenkplatz am ehemaligen Standort der Synagoge, Flamweg / Neue Straße in Elmshorn.
Gedenkstein am Standort der einstigen Synagoge am Flamweg / Neue Straße.
Foto: Carsten Petersen 

Ansprachen werden in diesem Jahr von Herrn Bürgermeister Volker Hatje und Herrn Dr. Jürgen Brüggemann (VVN/BdA) gehalten. Die jüdischen Gebete El Male Rachamim und das Kaddisch werden in diesem Jahr von dem Kantor Herrn Elija Schwarz vorgetragen. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von Victoria Jürgens, Schülerin der Bismarckschule Elmshorn.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu der Gedenkveranstaltung eingeladen.

 

Autor/Autorin: Herr Köhnke, Stadt Elmshorn