Hilfsnavigation

Elmshorn
Foto: Reimer Wulf 






10.03.2018 

Jugend musiziert: Landeswettbewerb zu Gast in Elmshorn

Vom 16. bis 18. März wird der Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ erstmals in Elmshorn ausgetragen. Junge Instrumentalisten, die zu den Besten in Schleswig-Holstein zählen, spielen hier um die Teilnahme am Bundesentscheid – und das öffentlich. Drei Tage, sieben Spielorte, 269 Musiker und 179 Auftritte: Das ist „Jugend musiziert“ in Elmshorn.

Platzhalter_Marke_Elmshorn_441_321.jpg
 

Zum 55. Mal heißt es: „Jugend musiziert“ – und zum ersten Mal werden Nachwuchstalente aus ganz Schleswig-Holstein in Elmshorn mit ihrem Können begeistern. „Der Wettbewerb ist eine Chance für die Profis von morgen, festzustellen, wo sie stehen“, sagt Christine Braun, die Vizepräsidentin des Landesmusikrats, der als Dachverband den Landeswettbewerb austrägt. Vom 16. bis 18. März werden 269 Nachwuchsmusiker in Elmshorn um die Teilnahme am Bundesentscheid spielen. Probehören: Ausdrücklich erwünscht! Alle 179 Auftritte in Elmshorn sind öffentlich – und der Eintritt ist frei.

Insgesamt werden in Elmshorn 296 Nachwuchstalente vorspielen. Die Bläser, Sänger, Gitarristen, Organisten und Pianisten haben sich in fünf Regionalwettbewerben erfolgreich behaupten können. Jetzt werden sie die Mitglieder der Jurys, unter ihnen Hochschul- und Musiklehrer sowie Orchestermusiker, überzeugen müssen. Nach drei musikalischen Tagen werden 70 Teilnehmer des Elmshorner Entscheids den Einzug ins Bundesfinale feiern dürfen. Zwar stehe Leistung und Qualität im Fokus, die Wettbewerbstage würden aber auch Begegnungen zwischen den Nachwuchstalenten ermöglichen und das Miteinander stärken, sagt Braun. Wie sehr das Konzept von „Jugend musiziert“ die Jugendlichen bestärken kann, das zeigt vor allem eines: Viele der Jurymitglieder waren selbst einmal Preisträger des Wettbewerbs.

Die Planungen rund um den Wettbewerb in Elmshorn werden von städtischen Mitarbeitern begleitet. Unterstützt wird „Jugend musiziert“ zudem von der Sparkasse Elmshorn, der Sparkassenstiftung und dem Sparkassen- und Giroverband Schleswig-Holstein.

 

Die einzelnen Spielorte und Ergebnisbekanntgaben im Überblick:

Bismarckschule Aula:
Fr., 15:00-17:15 – Trompete (Solo)
Sa., 12:00-13:50 – Horn (Solo)
So., 09:40-14:15 – Posaune (Solo)/Euphonium (Solo)

Bismarckschule Musikraum:
Fr., 14:00-17:00 – Blockflöte (Solo)
Sa., 10:00-11:20 – Blockflöte (Solo); 13:30-16:30 – Querflöte (Solo)
So., 10:00-13:25 – Querflöte (Solo)

Musikschule Elmshorn:
Fr., 16:00-16:50 – Duo: Klavier und ein Streichinstrument
Sa., 10:00-16:30 – Duo: Klavier und ein Streichinstrument
So., 10:00-13:50 – Duo: Klavier und ein Streichinstrument

Volkshochschule:
Fr., 16:00-16:45 – Oboe (Solo)/Fagott (Solo); 17:20-18:40 – Saxophon (Solo)
Sa., 10:00-13:50 – Saxophon (Solo)
So., 10:00-12:40 – Klarinette (Solo)

Industriemuseum:
Fr., 15:00-17:25 – Gitarre (Solo)
Sa., 10:00-15:20 – Gitarre (Solo)
So, 10:00-12:10 – Gitarre (Solo); 12:50-13:25 – Mandoline (Solo)

Erich Kästner Gemeinschaftsschule:
Sa., 12:20-13:10 – Schlagzeug-Ensemble
So., 10:00-12:50 – Musical

Elsa-Brändström-Schule:
Fr., 15:00-18:00 – Klavier vierhändig
Sa., 09:00-17:20 – Klavier vierhändig
So., 09:30-11:50 – Klavier vierhändig; 12:30-16:00 – Besondere Ensembles

St. Mariae Himmelfahrt:
Sa., 13:30-14:25 – Orgel

Die Ergebnisbekanntgaben:
Freitag, 16. März 2018, 19:30 Uhr Aula der Bismarckschule
Samstag, 17. März 2018, 18:30 Uhr Nikolaikirche
Sonntag, 18. März 2018, 16:30 Uhr Aula der Bismarckschule

 

Autor/Autorin: Herr M. Planer, Stadt Elmshorn