Hilfsnavigation

Elmshorn
Foto: Reimer Wulf 






29.01.2018 

Messe: Zwei Tage lang dreht sich alles „Rund ums Haus“

Vom Planen übers Finanzieren bis hin zum Bauen und Sanieren: Am 17. und 18. Februar findet im Sportlife Hotel die wohl wichtigste Baumesse der Region statt. Die Veranstalter rechnen mit mehr als 10.000 Besuchern. Zum Erfolgsrezept der Messe gehört die große Bandbreite an Ausstellern. Allein in diesem Jahr werden es mehr als 80 sein. Unter ihnen natürlich auch: Die Stadt Elmshorn.
Bürgermeister Volker Hatje erläuterte den Besuchern anhand eines Modells die Veränderungen in der Innenstadt.
So war es im Vorjahr: Bürgermeister Volker Hatje erläuterte Messebesuchern die Pläne im Sanierungsgebiet Krückau-Vormstegen.

So war es im Vorjahr: Bürgermeister Volker Hatje erläuterte Messebesuchern die Pläne im Sanierungsgebiet Krückau-Vormstegen.
Foto: Marc Post

Der Name ist Programm: Die Messe „Rund ums Haus“ mit mehr als 80 Ausstellern aus zahlreichen Branchen bietet ihren Besuchern das Komplettpaket rund um Immobilien. Von Kreditinstituten über Möbelhändler und Haustechnik-Experten bis hin zu Handwerksunternehmen sind an beiden Messetagen alle Branchen vertreten, die für ein erfolgreiches Projekt benötigt werden. „Die Messe ist ein idealer Treffpunkt, um mit vielen Fachleuten ins Gespräch zu kommen“, ist sich Wirtschaftsförderer Thomas Becken sicher. Persönlich und unverbindlich stehen kompetente Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung, Produkte können ausprobiert werden – und attraktive Messekonditionen gibt es an einigen Ständen noch dazu. Entsprechend beliebt ist die Messe, die in den Vorjahren bis zu 12.000 Besucher anlockte.

Neben den Unternehmen werden auch die Fachleute der Stadt Elmshorn als Ansprechpartner vor Ort sein: Sie informieren zum Stadtumbau, stellen die Entwürfe für das neue Rathaus sowie erste Ideen zur künftigen Nutzung der Markthalle vor und stehen als Ansprechpartner in Klimaschutz- und Verkehrsfragen zur Verfügung. Natürlich wird auch die Stadtmarke und der neue City-Online-Guide vorgestellt. Erstmals mit dabei am Stand der Stadt Elmshorn ist auch die Freiwillige Feuerwehr, die vor allem den Brandschutz und Rauchmelder thematisieren wird. Bürgermeister Volker Hatje wird am Sonnabend ab 13 Uhr Fragen beantworten. Am Sonntag ab 10.30 Uhr übernimmt Stadtrat Dirk Moritz und steht den Bürgern dann für Fragen zur Verfügung. „Die Bürger haben die Chance, mit „ihrer“ Stadt über all das zu sprechen und zu diskutieren, was sie hier vor Ort bewegt“, sagt Hatje, der sich auf angeregte Gespräche freut.

Der Eintritt zur Messe im Sportlife Hotel, Hamburger Straße 205, Elmshorn, ist frei. Die Öffnungszeiten: Sonnabend und Sonntag, 17. und 18. Februar, von 10 bis 17 Uhr. Vor Ort stehen einige Parkplätze zur Verfügung, außerdem wird das Parken auf der rechten Fahrspur der Hamburger Straße direkt vor dem Sportlife Hotel erlaubt sein. Organisiert wird die Messe von der Volksbank Pinneberg-Elmshorn in Kooperation mit der Stadt Elmshorn – und das übrigens zum 15. Mal.

 

Abgerundet wird das Angebot durch die Fachvorträge im Elmshorner Energieforum 2018. Hier geben Experten Einblicke in die Themen Sanierung, Energie und Fördergelder.

Die Termine im Überblick:

Samstag, 17.02.2018

  • 11:00 Uhr: KfW-Baubegleitung – Schwerpunkt Wärmebrücken- und Luftdichtheitskonzept
    Dr. Silke Pahl – Energieberater-Netzwerk Südholstein
  • 15:00 Uhr Vom Energiedach bis zur Elektro-Mobilität
    Mathias Wiontzek, Stadtwerke Elmshorn
  • 16:00 Uhr Klimaschutzfonds der Stadt Elmshorn und zehn Umlandgemeinden Fördermöglichkeiten aus der Region für die Region
    Markus Pietrucha, Vorsitzender des Beirats für den Klimaschutzfonds

Sonntag, 18.02.2018

  • 11:00 Uhr Förderdschungel – das richtige Förderangebot für mein Vorhaben
    Dirk Nienburg, Investitionsbank Schleswig-Holstein
  • 14:00 Uhr Richtig dämmen – Dach, Wände, Fenster
    Mathias Gadzinski – Energieberater-Netzwerk Südholstein
  • 15:00 Uhr Heizen für 1 Euro
    Max-Peter Hell – Energieberater-Netzwerk Südholstein

Weitere Vorträge sind zusätzlich am Sonnabend um 12, 13, 14 und 14.30 Uhr, am Sonntag um 12, 13 und 14.30 Uhr geplant.

 

 

Autor/Autorin: Herr M. Planer, Stadt Elmshorn