Hilfsnavigation

Elmshorn
Foto: Reimer Wulf 






07.01.2019 

Im neuen Rathaus sind die Bürger am Zug - wie soll Ihr Behördengang zukünftig aussehen?

Vom 14. Januar bis zum 21. Februar 2019 werden Auszubildende der Stadtverwaltung Elmshorn im Rathaus die Besucherinnen und Besucher des Einwohnermeldeamtes zur Qualität des Bürgerservices befragen. 

Kundenbefragung: Bürgerservice im neuen Rathaus
Bildquelle: ©zolotons / fotolia 

Plakat ansehen ...

Bei der Planung für das neue Rathaus sollen die wichtigsten Wünsche der Elmshornerinnen und Elmshorner nach Möglichkeit berücksichtigt werden – oder bereits im heutigen Rathaus umgesetzt werden.

Die Bürgernähe des Elmshorner Rathauses soll auf den Prüfstand gestellt werden: „Wir wollen künftig noch besser auf die Wünsche unserer Besucherinnen und Besucher eingehen“, erklärt Bürgermeister Volker Hatje, „im neuen Rathaus stehen uns dafür alle Möglichkeiten offen“. Mit dem Neubau könne das Serviceangebot des Rathauses grundlegend neu gestaltet werden – und ganz auf die heutigen Bedürfnisse der Besuchenden zugeschnitten werden.

Ab dem 14. Januar werden Auszubildende der Stadtverwaltung Elmshorn daher die Besucherinnen und Besucher des Einwohnermeldeamtes befragen. „Wir wollen wissen: Welche Aspekte sind im Bereich des Kundenservice besonders wichtig? Welche Öffnungszeiten sind relevant? Wie kann der Wartebereich verbessert werden, wie kann der Behördengang künftig aussehen?“, sagt Julia Voß, die für die Umfrage verantwortlich zeichnet.

Bis zum 21. Februar werden die Auszubildenden an drei Tagen der Woche auf die Besucherinnen und Besucher zugehen und sie zu ihren Erfahrungen befragen. „Wir freuen uns auf viele Rückmeldungen und wertvolle Hinweise zu den aus Bürgersicht wichtigsten Anforderungen an das Rathaus des 21. Jahrhunderts“, sagt Voß.

 

Autor/Autorin: Frau Voß, Stadt Elmshorn