Hilfsnavigation

Elmshorn
Foto: Reimer Wulf 






11.12.2017 

Kein Salz auf die Wege

„Auf Geh- und Radwegen ist die Verwendung von Salz oder sonstigen auftauenden Stoffen grundsätzlich verboten.“
So steht es in der Straßenreinigungssatzung der Stadt Elmshorn, zu finden in § 6 Absatz 8. Eine Ausnahme von diesem Verbot gibt es nur bei klimatischen Ausnahmefällen wie zum Beispiel Eisregen sowie auf Treppen, Rampen, Brücke, Auf- und Abgängen, Gefälle- oder Steigungsstrecken oder ähnlichen Gefahrenstellen. Dieses Verbot beruht auf Gründen des Umweltschutzes: das Streusalz gelangt mit dem Tauwasser in den Boden und damit ins Grundwasser. Streuen Sie daher bitte „Ihre“ Wege mit abstumpfenden Mitteln wie Sand oder Granulat, nicht mit Streusalz. Wenn Sie Streusalz verwenden, ohne dass einer der beschriebenen Ausnahmefälle vorliegt, begehen Sie eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann.

 

Autor/Autorin: Frau Derboven, Stadt Elmshorn