Hilfsnavigation

Elmshorn
Foto: Reimer Wulf 



10.11.2018 

Elmshorner Kalender: 2019 die Geschichte immer im Blick

Monat für Monat bietet der Förderverein des Stadtarchivs kleine Einblicke in die Elmshorner Vergangenheit – und bleibt dennoch stets topaktuell: Mit dem Kalender „Altes Haus“ versammelten die ehrenamtlichen Helfer historische Aufnahmen der Krückaustadt. Ab dem 14. November ist der Kalender gegen eine Spende zu Gunsten des Fördervereins erhältlich.
Das ehemalige Elmshorner Krankenhaus in den 1960er Jahren. Heute beheimatet es ein Altenheim.

Das ehemalige Elmshorner Krankenhaus in den 1960er Jahren. Heute beheimatet es ein Altenheim.
Foto: Per Koopmann

„Repräsentative Gebäude und besondere Anwesen stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Kalenders“, sagt der Vorsitzende des Fördervereins, Sönke Kehrhahn. Die Aufnahmen aus den 1950er bis 1990er Jahren stammen, wie in den Vorjahren, überwiegend von Per Koopmann und werden durch Fotos aus dem Fundus des Stadtarchivs sowie mit zwei Motiven von Ernst-Gerhard Scholz ergänzt. Die Schwarz-Weiß-Fotografien zeigen einige der markantesten Gebäude der Stadt, die größtenteils bis heute das Stadtbild prägen. Hinrich Köhncke, ehrenamtliches Vorstandsmitglied des Fördervereins, schreibt in kurzen Texten über die Häuser und ihre Geschichte.

Ab Mittwoch, 14. November, ist der Kalender so lange der Vorrat reicht in der Flora Apotheke an der Schulstraße 25 erhältlich. „Für den Kalender mit einer Auflage von 2.500 Stück wird kein Verkaufspreis erhoben, sondern um eine freiwillige Spende in Höhe von mindestens zwei Euro gebeten“, erläutert Kehrhahn. Der Erlös kommt dem Verein zur Förderung des Stadtarchivs zu Gute. Dessen Mitglieder sind zum Verkauf vor Ort und geben gerne Auskünfte rund um das Stadtarchiv, den Verein und seine Arbeit.

 

Autor/Autorin: Herr M. Planer, Stadt Elmshorn