Hauptmenü

Inhalt

Rathaus liefert Personalausweise und Reisepässe jetzt bis an die Haustür

Bürgerfreundlicher geht es nicht: Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Beschränkungen wählt die Stadtverwaltung Elmshorn den direkten Weg und stellt seit Dienstag rund 600 fertige Personalausweise und Reisepässe selbst zu. Diese Aufgabe übernehmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Meldewesens, die dabei ab nächster Woche durch Auszubildende verstärkt werden. Auf diese Weise werden Menschenansammlungen bei der Ausgabe der Dokumente vermieden und die Ansteckungsgefahr reduziert. 

„Wir wollen es unseren Bürgerinnen und Bürgern so einfach wie möglich machen“, sagt Bürgermeister Volker Hatje. „Gleichzeitig steht ihre Sicherheit und Gesundheit für uns an oberster Stelle, weswegen die gewohnte Ausgabe der Dokumente derzeit leider nicht möglich ist. Daher greifen wir nun auf diese unkonventionelle Lösung zurück.“  

Zusammen mit ihren Dokumenten erhalten die Empfängerinnen und Empfänger zudem einen kleinen Gruß der Stadtverwaltung: Einen Stoffbeutel mit nützlichen Alltagsgegenständen sowie Infos zu möglichen Karrierewegen bei der Stadt. Diese können bei Interesse unter www.arbeiten-in-elmshorn.de noch vertieft werden.

Natürlich gelten auch bei der Direktzustellung verschärfte Vorsichtsmaßnahmen für alle Beteiligten. So erfolgt die kontaktlose Übergabe nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Dazu erhalten Bürgerinnen und Bürger, deren beantragter Personalausweis oder Reisepass im Rathaus vorliegt, per Post ein Erklärungsschreiben. Dabei achten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf ein  möglichst effizientes Vorgehen – Anschreiben und Auslieferung erfolgen gesammelt nach Straßenzügen, um zusätzliche Wege und damit Zeit einzusparen. 

„Generell arbeitet die Elmshorner Stadtverwaltung weiter“, betont Bürgermeister Hatje. „Insbesondere in dringenden Fällen sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erreichbar.“ Aktuelle Kontaktdaten sind auf der Internetseite der Stadt unter www.elmshorn.de aufgeführt.

Autor: Herr Hatje, Bürgermeister 
Autor*in: Herr Hatje, Bürgermeister