Hilfsnavigation

Weißes Haus

Ausbildung zur Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice

Du suchst einen abwechslungsreichen Ausbildungsplatz? Du hast Interesse an technischen Zusammenhängen, arbeitest gerne auch im Freien und kannst zupacken, wenn es drauf ankommt?

Dann komm zur Stadt Elmshorn!

Tjark Boos in der Pumpstation an der Westerstraße - hier lernt er, sich um die Technik zu kümmern.

Foto: Herr M. Planer, Stadt Elmshorn

Porträt des Auszubildenden Tjark Boos ...


Was machst Du als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice bei der Stadtentwässerung Elmshorn?

Du inspizierst und wartest Rohre, Kanäle und abwassertechnische Anlagen, Du kontrollierst, ob in unserem 300 Kilometer langen Kanalnetz Ablagerungen, Verunreinigungen sowie Schäden, etwa durch Wurzeln, Frost oder Erdbewegungen, entstanden sind und behebst diese.

Dafür bedienst Du moderne Fahrzeuge wie Pump- und Saugwagen und Spezialtechnik, wie ferngesteuerte Kameras. Gemeinsam mit Deinen Kollegen hältst Du 50 Pumpwerke am Laufen, damit unsere mehr als 50.000 Bürgerinnen und Bürger problemlos so alltägliche Dinge wie duschen oder abwaschen können und selbst ergiebiger Regen Grundstücke und Straßen nicht überschwemmt.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Theorie und Praxis sind in der Ausbildung eng verzahnt. Die Ausbildung setzt sich aus praktischen Abschnitten bei der städtischen Stadtentwässerung und Blockunterricht in Gelsenkirchen zusammen. Während der Berufsschulzeit kannst Du dort in einem Internat wohnen. Die Kosten hierfür übernehmen wir für Dich.

Was sind die Voraussetzungen?

Ein guter Erster Allgemeinbildender Schulabschluss oder Mittlerer Schulabschluss (Haupt- oder Realschulabschluss) ist Voraussetzung für die Ausbildung. Auch ein gleichwertiger Abschluss wird anerkannt. Gute Kenntnisse in den Schulfächern Mathematik, Chemie, Physik, Biologie und Werken/Technik sind dabei von Vorteil.

Du interessierst Dich für Technik, bist örtlich flexibel, verantwortungsbewusst und arbeitest sorgfältig, genau und gerne im Team sowie im Freien. Zur Volljährigkeit sollte der Führerschein der Klasse B Dein Ziel sein.

Wie sind die Perspektiven nach der Ausbildung?

Nach einer erfolgreichen Ausbildung stehen die Übernahmechancen sehr gut, denn wir bilden nur so viele Nachwuchskräfte aus, wie wir später tatsächlich benötigen.

Was erwartet Dich sonst noch bei uns?

Wir bieten neben den üblichen Leistungen des öffentlichen Dienstes (unter anderem Betriebsrente, Weihnachtsgeld) weitere Vergünstigungen (zum Beispiel die Teilnahme am Job-Ticket-Programm des HVV oder der Deutschen Bahn sowie Gesundheitsprogramme).

Wie ist die Bewerbungsfrist?

Alle drei Jahre wird ein Ausbildungsplatz als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice angeboten. Die Bewerbungsfrist endet etwa ein Jahr vor Ausbildungsbeginn. Die konkrete Bewerbungsfrist wirst Du hier zu gegebener Zeit finden.

Wo erhalte ich weitere Informationen?

Infos über diese Ausbildung erhältst Du bei

Svenja Piening,

Tel. 04121 / 231 – 336,

s.piening@elmshorn.de

 

Autor: Frau Piening, Stadt Elmshorn 
Kontakt
Stadt Elmshorn
Der Bürgermeister
Haupt- und Rechtsamt
Schulstraße 15-17
25335 Elmshorn
Telefon:
+49 4121 231 0
Telefax:
+49 4121 22384
E-Mail:
Ansprechpartnerin
Frau Piening
011.02
Telefon:
+49 4121 231 336