Hilfsnavigation

Weißes Haus

Ehe für alle

Ab dem 1. Oktober 2017 haben auch gleichgeschlechtliche Paare die Möglichkeit, eine Ehe zu schließen. Die Anmeldung sowie die Prüfung der Ehevoraussetzungen erfolgt wie bei verschiedengeschlechtlichen Paaren.

Wurde eine Lebenspartnerschaft bereits begründet, kann diese nun zu einer Eheschließung umgewandelt werden. Die Umwandlung wird beim Standesamt des Wohnsitzes beantragt.

Die Begründung von Lebenspartnerschaften ist nun nicht mehr möglich. Bestehende Lebenspartnerschaften, die nicht umgewandelt werden, haben weiterhin Bestand.

Für eine Umwandlung einer Lebenspartnerschaft in eine Ehe sind bei Ehepartnern mit deutscher Staatsangehörigkeit von Geburt an folgende Nachweise vorzulegen:

  • Nachweis der bestehenden Lebenspartnerschaft (Lebenspartnerschaftsurkunde)
  • Identität/Staatsangehörigkeit ( Personalausweis/Reisepass sowie aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister - aufgestellt in den letzten 6 Monaten)
  • Wohnsitz (aktuelle erweiterte Meldebescheinigung - aufgestellt in den letzten 6 Monaten)

Die dann folgende Eheschließung kann in jedem Standesamt in Deutschland erfolgen.

Sollte einer oder beide Ehepartner seit der Geburt keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, wenden Sie sich bitte telefonisch oder persönlich während der Öffnungszeiten an das Standesamt.

 

Autor: Frau Käckenhoff, Stadt Elmshorn 
Kontakt
Stadt Elmshorn
Der Bürgermeister
Amt für Bürgerbelange / Personenstandswesen
Schulstraße 36
25335 Elmshorn
Telefon:
+49 4121 231 0
Telefax:
+49 4121 231 160
E-Mail:
Ansprechpartnerin
Frau Käckenhoff
103.00
Telefon:
+49 4121 231 260
Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag

08.30 bis 12.00 Uhr.

Donnerstag zusätzlich von 14.00 bis 17.00 Uhr.

Mittwochs Termine nur nach Vereinbarung.

Anmeldungen zur Eheschließung nur mit Termin.