Hilfsnavigation

Elmshorn
Foto: Reimer Wulf 






25.02.2020 

Spielplatz am Platz der Kinderrechte wieder freigegeben

Seit Dienstag, 25. Februar, können Kinder fleißig in der neuen blau-gelben Kletterspinne toben und die benachbarte Rutsche testen. Rund einen Monat nach dem Aufbau der neuen Geräte ist das gegossene Betonfundament ausgehärtet, sodass die Bauzäune entfernt werden konnten. Der erste Nutzer ließ nicht lange auf sich warten und hangelte sich schwungvoll durch die Seile neben der Nikolaikirche.
Der erste Nutzer der neuen Geräte ließ nicht lange auf sich warten.

Der erste Nutzer der neuen Geräte ließ nicht lange auf sich warten.
Foto: Herr Hinz, Stadt Elmshorn

Kaum waren die Sperrzäune am Dienstag abgebaut, nahm auch schon das erste Kind die neuen Spielgeräte am Platz der Kinderrechte neben der Nikolaikirche in Beschlag. Auf diesen Moment musste es lange warten, denn im ersten Anlauf hatte die beauftragte Firma im vergangenen November eine Kletterspinne mit falschen Maßen geliefert. Im zweiten Anlauf klappte es dann mit dem extra angefertigten neuen Gerät, das Ende Januar montiert wurde. Weil das neue Fundament der Rutsche aber noch aushärten musste, dauerte es bis zur Freigabe des erneuerten Spielplatzes noch rund vier Wochen.

Die roten Fallschutz-Matten sollen eventuelle Stürze abmildern.

Die roten Fallschutz-Matten sollen eventuelle Stürze abmildern.
Foto: Herr Hinz, Stadt Elmshorn

Damit sich die Kinder auch dann nicht verletzen, wenn sie einen Fehlgriff tätigen, wurden auf dem Boden die bewährten Fallschutz-Gummimatten ausgelegt. Damit steht dem fröhlichen Toben und Klettern nun nichts mehr im Wege.

 

Autor/Autorin: Herr Hinz, Stadt Elmshorn