Hilfsnavigation

Schleusenpark
Foto: Frau Schon, Stadt Elmshorn 

Bebauungsplan Nr. 190 – „südlich Lerchenstraße/westlich Borenzwangweg“
(im Verfahren, d. h. noch nicht in Kraft getreten)

Geltungsbereich:

Der Geltungsbereich umfasst die überwiegend noch landwirtschaftlich genutzten Flächen westlich Borenzwangweg in der Flur 10 Gemarkung Klein Nordende: einschließlich und südlich der Lerchenstraße, einschließlich und südwestlich der Plinkstraße, einschließlich und westlich des Borenzwangweges, nördlich der öffentlichen Grünflächen, die nördlich und nordwestlich an das Wohngebiet an der Goldbekstraße anschließen, östlich, nördlich und westlich der oberirdischen Anlagen zur Ableitung des überschüssigen Regenwassers aus den Wohngebieten an der Goldbekstraße und am Mittelskamp zum Graben an der Lerchenstraße.

 

B190 Geltungsbereich - Vorschaubild
Frau Hartwig, Stadt Elmshorn 

Als PDF-Datei aufrufen ...

Planungsziele:

Es werden folgende Planungsziele angestrebt:

  • Ausweisung eines allgemeinen Wohngebietes (WA)
  • Schaffung einer „grünen Mitte“ im Zusammenhang mit bestehenden öffentlichen Grünflächen südlich des Plangebietes
  • Erhaltung der vorhandenen Knicks und Baumreihen
  • Ausweisung von öffentlichen Verkehrsflächen

Verfahrensstand:

Der Bebauungsplan Nr. 190 der Stadt Elmshorn wird nach den Vorschriften des Baugesetzbuches im Regelverfahren aufgestellt. Eine Umweltprüfung und die Erstellung eines Umweltberichtes sind vorgesehen.

Der Aufstellungsbeschluss wurde am 22.05.2014 durch den Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt gefasst.

Die Öffentlichkeit konnte sich in der Zeit vom 04.05.2018 bis zum 18.05.2018 in der Stadtverwaltung Elmshorn, Schulstraße 15 - 17, über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und innerhalb dieses Zeitraumes schriftlich und während der Öffnungszeiten zur Niederschrift zu der Planung äußern.

Die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereich durch die Planung berührt werden kann, wurden ebenfalls über die Ziele und Zwecke der Planung unterrichtet und aufgefordert, sich auch in Hinblick auf den erforderlichen Umfang und Detaillierungsgrad der Umweltprüfung zu äußern (Scoping).

Am 22.08.2019 hat der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt den Entwurfs- und Auslegungsbeschuss gefasst.

Die Öffentlichkeit kann sich im Rahmen der formellen Beteiligung in der Zeit vom 17.09.2019 bis zum 25.10.2019 in der Stadtverwaltung Elmshorn, Schulstraße 15 - 17, Zimmer 314  während der Sprechzeiten (Montag bis Freitag: 8.00 Uhr bis 12:00 Uhr, Donnerstag zusätzlich 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr oder nach Vereinbarung) über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und innerhalb dieses Zeitraumes schriftlich und während der Öffnungszeiten zur Niederschrift zu der Planung äußern. Die Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange findet parallel hierzu statt.

 

Unterlagen zur formellen Beteiligung:

(Die in den Unterlagen genannten DIN-Normen können in der Stadtverwaltung Elmshorn, Schulstraße 15 – 17, im Zimmer 303 während der Sprechzeiten (Montag – Freitag: 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr, Donnerstag, von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr, weitere Zeiten nach Vereinbarung) eingesehen werden.)

Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung

Satzungsteil A (Planzeichnung)

Satzungsteil B (Textliche Festsetzung)

Begründung

Anlagen zur Begründung:

Städtebauliches Konzept

Übersicht über die eingegangenen Stellungnahmen im Beteiligungsverfahren nach § 4 Abs. 1 und § 2 Abs.2 BauGB sowie nach § 3 Abs. 1 BauGB

Stellungnahmen aus dem Beteiligungsverfahren nach § 4 Abs. 1 und § 2 Abs. 2 BauGB sowie nach § 3 Abs. 1 BauGB

Informationsblatt zur Datenschutzgrundverordnung

 

Autor: Frau Hartwig, Stadt Elmshorn 
Kontakt
Stadt Elmshorn
Der Bürgermeister
Amt für Stadtentwicklung
Schulstraße 15-17
25335 Elmshorn
Telefon:
+49 4121 231 0
Telefax:
+49 4121 231 325
E-Mail:
Ansprechpartner
NN
601.02
Telefon:
+49 4121 231 304

Frau Range-Tams
601.05
Telefon:
+49 4121 231 329

Frau Frey
601.04
Telefon:
+49 4121 231 491

Frau Ketels
601.01
Telefon:
+49 4121 231 463