Hauptmenü

Inhalt

Busfahren in Elmshorn

Mehr als zwei Millionen Fahrgäste nutzen jedes Jahr den Stadtbusverkehr in Elmshorn. Tendenz: Seit 2004 stetig steigend. Die Passagiere verteilen sich auf insgesamt zwölf Linien, die sowohl die Elmshorner Stadtteile als auch die Nachbargemeinden verbinden.

Liniennetzkarte

Die nebenstehende Liniennetzkarte veranschaulicht insbesondere das Stadtbusangebot.

Liniennetzkarte als Flyer auf den Seiten des HVV ansehen (PDF) ...

Fahrplan

Fahrplanauskünfte zu dem Elmshorner Stadtbusverkehr sowie zu den Buslinien in die umliegenden Gemeinden erhalten Sie auf der Internetseite des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV).

Die Nummern der Buslinien können Sie  hierfür der Liniennetzkarte entnehmen.

https://www.hvv.de/

Bus-Vorrangschaltung

Eine deutliche Verkürzung der Fahrzeiten innerhalb Elmshorns konnte mit der Busvorrangschaltung erreicht werden. Dafür wurden die Busse mit einer Funkfrequenz ausgestattet, mit der die Ampelschaltung zu Gunsten der Stadtbusse beeinflusst werden kann. So wird die Grünphase verlängert oder die Rotphase verkürzt, wenn sich ein Bus in der Anfahrt befindet. Für die Autofahrer *innen gibt es dadurch keine nennenswerten Nachteile.

Mit steigenden Spritpreisen und Fahrgastzahlen sind Investitionen in den ÖPNV wichtiger als je zuvor. Mit dem Projekt Bus-Vorrangschaltung können zudem die Anschlüsse an andere Busse und Bahnen besser gewährleistet werden.

Fahrgastunterstände

Wichtiger Teil eines attraktiven öffentlichen Nahverkehrs ist auch ein komfortabler Wartebereich. Derzeit gibt es an den Elmshorner Bushaltestellen 109 Fahrgastunterstände, die von der Firma Degesta unterhalten werden.

Bis auf wenige Ausnahmen sollen langfristig an allen Elmshorner Bushaltestellen Wartehäuschen zur Verfügung stehen.  Auch farblich werden die Fahrgastunterstände modernisiert: Das Magentarot wird sukzessive von einem dunklen Tannengrün abgelöst.

Sollten Sie Beschädigungen bemerken oder sogar Zeuge von Vandalismus werden, melden Sie sich bitte bei uns. Zum einen sollen Schäden im Sinne der Sicherheit schnell beseitigt werden und zum anderen können gegebenenfalls die Verursacher*innen ermittelt und zum Schadenausgleich herangezogen werden.

Autor: Morten Planer 
Autor*in: Morten Planer