Hauptmenü

Inhalt
Datum: 19.11.2021

"Elmshorn damals" - Elmshorner Zeitzeugen-Projekt im Stadtarchiv

In Interviews und Videoaufnahmen sollen die Erlebnisse älterer Elmshorner und Elmshornerinnen festgehalten werden. Für dieses Projekt können sie sich im Stadtarchiv anmelden.

Am Tag der offenen Tür fand es bereits reges Interesse - das neue, ehrenamtlich initiierte und auszuführende Zeitzeugen-Projekt mit dem Titel „Elmshorn damals“, das Arno Freudenhammer, Joachim Grafe und Jörg-Hinrich Ahrens vorstellten.

Anmeldungen bis Ende 2021

Dabei haben ältere Elmshorner Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, von ihren Erlebnissen in alten Zeiten zu erzählen. „Bis Jahresende sammeln wir Anmeldungen. Ab Anfang 2022 beginnen wir mit den Einladungen zu den Interviews und Videoaufnahmen mit den Erzählerinnen und Erzählern“, sagt Arno Freudenhammer, der die Idee zu diesem Projekt hatte.

Die Aufnahmen könnten wahlweise im Stadtarchiv oder auch zuhause bei den Teilnehmenden stattfinden. Je älter die Geschichten, desto besser „Auch scheinbar unwichtige Geschichten interessieren uns, von früheren Geschäftsinhabern bis hin zum Arbeiter auf der Kremer-Werft, alle sind gefragt. Wir sind da völlig offen“, betont Jörg-Hinrich Ahrens. Allerdings sollten die Schilderungen keine reinen Familiengeschichten sein, sondern unbedingt einen Bezug zu Elmshorn haben.

„Je älter die Geschichten sind, desto besser. Es hat sich bereits eine 95-Jährige gemeldet, die erzählen möchte. Das wird spannend werden“, freut sich Joachim Grafe, Dritter im Bunde der Ehrenamtler, die das Projekt durchziehen.

Dauerhafte Archivierung auf speziellen CDs

Die Geschichten werden auf spezielle, langfristig haltbare CDs gebrannt und archiviert. Besonders spannende Erzählungen, etwa von der Sturmflut oder von Geflüchteten, könnten auch auf der Internetseite der Stadt oder in anderen Medien veröffentlicht werden, natürlich nur mit Zustimmung der Autoren.

Jetzt anmelden und mitmachen

Die Anmeldeformulare für die Zeitzeugeninterviews liegen in den Räumen des Stadtarchivs in der Marktstraße 16 aus. Öffnungszeiten: Montag und Freitag nach Vereinbarung, Dienstag bis Donnerstag 8.30 bis 12 Uhr, Donnerstag zusätzlich 14 bis 17 Uhr. Telefon: 04121 / 231-271.