Hauptmenü

Inhalt
Datum: 30.06.2020

Sonderausstellung im Industriemuseum

Ein Schaufensterbummel durch die Zeit: In 773 Schritten vom Elmshorner Bahnhof bis zur Kirche St. Nikolai. Diesen Weg beschritt das Industriemuseum gemeinsam mit Projekt- und Kooperationspartner*innen in den vergangenen 18 Monaten. Im Mittelpunkt stand nicht nur die Königstraße, sondern auch die Elmshorner Bevölkerung.

Mehrere hundert Menschen beteiligten sich

Ein kleiner Wehmutstropfen war es schon, die Sonderausstellung im Industriemuseum ohne eine Feier zu eröffnen. Denn an dem Projekt „773 Schritte durch die Zeit – Königstraße Elmshorn“ beteiligten sich in den vergangenen Monaten mehrere hundert Menschen aus Elmshorn! Gemeinsam schrieben sie einen neuen Teil der Stadtgeschichte – ihre ganz persönliche Geschichte der Königstraße, die seit dem 30. Mai im Industriemuseum zu sehen ist.

Hausvitrinen mit Objekten der Königstraße

In der Mitte des Ausstellungsraums laden Hausvitrinen zu einem Bummel durch die Zeit ein. Gezeigt werden unterschiedlichste Objekte, die in der Königstraße gekauft, genutzt oder hergestellt wurden. Einblicke in die Geschichte der Häuser erhalten Gäste des Museums nicht nur an den Häusern direkt, sondern auch an den zwei Medienstationen.

Gegenüberstellung jetzt und damals

„Es ist spannend zu sehen, wie sich die Königstraße mit den Jahren verändert hat“, staunt Erster Stadtrat Dirk Moritz, als er die Fotogalerie betrachtet. Sie stellt historische Fotografien mit Ansichten aus der Königstraße aktuellen Aufnahmen aus dem Jahr 2020 gegenüber. „Unser aktuellstes Ausstellungsstück“ - Museumsleiterin Bärbel Böhnke deutet auf einen silbernen Kelch. Es handelt sich um den Abendmahlskelch aus der St. Nikolai-Kirche. Aufgrund der Corona-Hygienebestimmungen kommt er dort derzeit nicht zum Einsatz – und darf nun in der Ausstellung glänzen. „Genau das war unser Ziel“ erklärt Katharina Steinebach, Leiterin des Projekts: „Wir wollten aktuelle Bezüge herstellen, so ermöglichen wir allen Besuchenden einen Zugang zu der Ausstellung. Denn schließlich erzählen wir hier ihre Geschichte.“

Sonderausstellung bis zum 22. November 2020

Die Ausstellung im Industriemuseum ist noch bis zum 22. November zu sehen. Gäste werden gebeten, bei ihrem Besuch den vorgeschriebenen Mindestabstand einzuhalten. Eine Maskenpflicht herrscht im Museum nicht.

https://www.industriemuseum-elmshorn.de/

Autor*in: Frau Steinebach, Industriemuseum Elmshorn