Hauptmenü

Inhalt
Datum: 04.05.2021

Hasenbusch im Zeitplan - Nächster Bauabschnitt beginnt

Die ersten beiden Bauabschnitte des Hasenbuschs werden am 03. oder 04.05.2021 weitestgehend fertiggestellt sein und der Bauabschnitt zwischen Stadtgrenze und Anne-Frank-Straße wird für den Verkehr freigegeben.

Dritter Bauabsschnitt bis etwa Ende des Jahres

Mit der Verkehrsfreigabe des Bauabschnitts zwischen Stadtgrenze und Anne-Frank-Straße beginnt die Vollsperrung des dritten Bauabschnitts, von der Papenhöhe bis zum Rehstieg; diese wird etwa bis Ende des Jahres dauern. Eine weiträumige Umleitung über Kiebitzreihe wird eingerichtet. Der Fuß- und Radverkehr wird einseitig durch das Baufeld geführt.

Kita nur noch über Kiebitzreihe zu erreichen

Das gesamte Siedlungsgebiet nördlich des Hasenbuschs, einschließlich der Kindertagestätte, ist nur noch über Kiebitzreihe zu erreichen.

Die gesamten Bauarbeiten, einschließlich der Arbeiten der Stadtentwässerung und der Stadtwerke, sollen spätestens Ende 2021 abgeschlossen sein.

Trotzdem werden sich Beeinträchtigungen nicht immer vermeiden lassen. Es wird insofern um das Verständnis der Anwohnenden und Verkehrsteilnehmenden gebeten.

Busverkehr:

Die Haltestelle „Anne-Frank-Straße“ bleibt für die gesamte Bauzeit stillgelegt. Weitere Informationen zum Busverkehr können den Aushängen an den Haltestellen bzw. den Internetseiten der Nahverkehrsbetriebe entnommen werden.

Versorgungsleitungen der Stadtwerke:

Die Stadtwerke Elmshorn werden im Zuge der Maßnahme verschiedene Versorgungsleitungen für Strom, Trinkwasser und Erdgas austauschen und neu verlegen. Dabei werden möglicherweise bei einigen Grundstücken teilweise die Hausanschlussleitungen für Gas und/oder Trinkwasser und/oder Strom auf Kosten der Stadtwerke Elmshorn ausgetauscht bzw. erneuert.

Bei Grundstücken, bei denen keine Erneuerung der Hausanschlussleitung(en) erfolgt, werden diese Anschlussleitungen auf die neuen Versorgungsleitungen umgebunden. Sollten Tiefbauarbeiten auf privaten Grundstücken bzw. Arbeiten im Keller privater Gebäude notwendig sein, werden sich die Stadtwerke rechtzeitig vorher mit den Bewohnerinnen und Bewohnern in Verbindung setzen, um die Ausführung bzw. Umsetzung zu besprechen.