Hauptmenü

Inhalt

Kostenübernahme für Taxifahrten zu Impfzentren beschlossen

Ab sofort können alle impfberechtigte Senior*innen über 80 Jahre Taxis und Mietwagen für den Hin- und Rückweg zu einem Impfzentrum im Kreis Pinneberg kostenfrei nutzen. Der Pinneberger Kreistag hat der Kostenübernahme für Taxi- und Mietwagen-Fahrten für Senior*innen zu den Impfzentren in Elmshorn und Prisdorf, denen keine Beförderungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, am 10. März zugestimmt.

Diese Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Nachweis über einen gebuchten Impftermin (Terminbestätigung)
  • Nachweis über das Erreichen der Altersgrenze von 80 Jahren
  • Nachweis über den Hauptwohnsitz im Kreis Pinneberg

Was ist dafür zu tun?

  • Taxi- oder Mietwagenunternehmen anrufen
  • Anfragen, ob diese die Fahrten zum Impfzentrum mit dem Kreis Pinneberg abrechnen
  • Taxi- oder Mietwagen bestellen
  • Nachweise bereitlegen und vor Fahrtantritt vorlegen
  • Im Taxi den Abrechnungsbogen ausfüllen

Wann muss selbst gezahlt werden?

Sind die Voraussetzungen nicht erfüllt und das Taxi/der Mietwagen bereits bestellt, müssen die Kosten selbst übernommen werden. Eine Kostenerstattung durch den Kreis ist dann nicht möglich.

Die hier gemeinten Mietwagen-Unternehmen übernehmen Personenbeförderungen wie Taxi-Unternehmen.

Nachträgliche Erstattung möglich

Diejenigen Personen, die seit dem 1. Februar eine derartige Beförderung in Anspruch genommen haben, können die Kosten nachträglich durch den Kreis Pinneberg erstattet bekommen, wenn sie dieselben Voraussetzungen erfüllen. Wie hier im Detail zu verfahren ist, wird in den kommenden Tagen kommuniziert.

Abrechnungsvordrucke

Abrechnungsvordrucke für die Taxen- und Mietwagenunternehmen im Kreis Pinneberg bezüglich der Kostenübernahme für Fahrten zu den Impfzentren finden Sie unter folgendem Link: https://www.lvsh-taxi-mietwagen.de/aktuelles-details/kreis-pinneberg-kostenuebernahme-fuer-fahrfahrten-zu-den-impfzentren-dies-betrifft-nur-die-taxi-und-mietwagenbetriebe-im-kreis-p.html 

Hinweis

Diese Mitteilung ist eine Pressemitteilung des Kreises Pinneberg. Das Original können Sie hier einsehen.

11.03.2021 
Quelle: Medieninformation des Kreises Pinneberg