Hauptmenü

Inhalt

Bundestagswahl 2021

26. September 2021

Die Bundesregierung hat Ende November 2020 den 26. September 2021 als Wahltermin für die Bundestagswahl bestimmt.

Zuständig für die Organisation der Wahl in Elmshorn ist das Ordnungsamt.

Die Wahl zum Deutschen Bundestag erfolgt nach deutschem Wahlrecht. Das Bundeswahlgesetz und die Bundeswahlordnung regeln das Wahlverfahren in der Bundesrepublik Deutschland.

Weitere Informationen

Wichtige Hinweise zur Bundestagswahl 2021 finden Sie auf www.bundeswahlleiter.de.

 

Bekanntmachungen Wahl 2021

Öffnungszeiten Wahlbüro


Montag bis Freitag: 08:30 – 12:00 Uhr (Freitag, 24.9.2021, zusätzlich von 14 Uhr bis 18 Uhr)
Montag bis Mittwoch: 14:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag: 14:00 – 17:00 Uhr


Wahlamt der Stadt Elmshorn

Schulstraße 15–17
Rathaus, Mehrzwecksaal
25335 Elmshorn


Wann kommt die Wahlbenachrichtigung?

Die Wahlbenachrichtigungen erhalten Sie spätestens bis zum 5. September 2021. In der Wahlbenachrichtigung sind alle notwendigen Angaben zum Wahlbezirk, Wahlgebäude und Wahlraum enthalten. Ihre Wahlbenachrichtigung (2-seitiger Brief) erhält als zweites Blatt einen Antrag auf einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen. Der Antrag ist vollständig auszufüllen, zu unterschreiben und an das Wahlamt zu übersenden.

Falls Sie keine Benachrichtigung bekommen haben, Sie aber die Wahlrechts-Voraussetzungen erfüllen, wenden Sie sich bitte an das Wahlamt:

Wahlamt der Stadt Elmshorn

Schulstraße 15–17
Rathaus, Mehrzwecksaal
25335 Elmshorn

Einspruch gegen das Wählerverzeichnis

Einspruch gegen das Wählerverzeichnis muss in der Zeit vom 06. September 2021 bis zum 10. September 2021, 12 Uhr eingelegt werden.

Briefwahl beantragen

Sollten Sie am 26. September 2021 nicht in der Lage sein, Ihr Wahlrecht persönlich im Wahlraum auszuüben, können Sie Ihr Stimmrecht auch im Wege der Briefwahl ausüben. Wer durch Briefwahl wählen möchte, benötigt einen Wahlschein und die entsprechenden Briefwahlunterlagen. Die Beantragung von Briefwahlunterlagen ist, möglich:

a) Persönlich im Wahlbüro beantragen

Im Wahlbüro der Stadt Elmshorn erhalten Sie gegen Vorlage Ihrer Wahlbenachrichtigung oder Ihres Personalausweises die Briefwahlunterlagen direkt ausgehändigt. Sie haben dort auch die Möglichkeit, die Briefwahl direkt vor Ort durchzuführen.

Wahlamt der Stadt Elmshorn

Schulstraße 15–17
Rathaus, Mehrzwecksaal
25335 Elmshorn

Öffnungszeiten Wahlbüro vom 16.08.2021 bis zum 24.09.2021

Montag bis Freitag: 08:30 – 12:00 Uhr (Freitag, 24.9.2021, zusätzlich von 14 Uhr bis 18 Uhr)
Montag bis Mittwoch: 14:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag: 14:00 – 17:00 Uhr

Antrag per E-Mail

Alternativ kann der Antrag per E-Mail: wahlen@elmshorn.de zur Bundestagswahl gestellt werden.

Damit eine eindeutige Identifizierung Ihrer Person möglich ist, geben Sie hierbei bitte folgende persönliche Daten an: Vorname, Name, Anschrift, Geburtsdatum und, soweit verfügbar, den Wahlbezirk und die Nummer im Wählerverzeichnis

Grundsätzlich

Die telefonische Beantragung von Briefwahlunterlagen ist nicht möglich.

Bitte beachten Sie, dass der (rote) Wahlbrief bis zum 26.09.2021, 18 Uhr, bei der Stadt Elmshorn, Schulstraße 15-17, eingegangen sein muss.

Später eingehende Wahlbriefe werden bei der Stimmenauszählung nicht berücksichtigt.

Wie funktioniert die Briefwahl?

Mit den Briefwahlunterlagen erhalten Wahlberechtigte den amtlichen Stimmzettel, den Wahlschein, einen blauen Stimmzettelumschlag, einen roten Wahlbriefumschlag und ein Merkblatt. Personen, die des Lesens unkundig sind oder wegen einer körperlichen Behinderung nicht in der Lage sind, ihr Stimmrecht auszuüben, dürfen sich bei der Briefwahl einer Hilfsperson ihres Vertrauens bedienen. 

Der gekennzeichnete Stimmzettel (mit der Wahlentscheidung) wird gefaltet und in den blauen Stimmzettelumschlag gelegt. Der Umschlag ist zuzukleben. Die Versicherung an Eides Statt auf dem Wahlschein muss vondem Wähler/von der Wählerin bzw. der oben beschriebenen Hilfsperson unterschrieben werden.

Der unterschriebene Wahlschein wird dann zusammen mit dem verschlossenen blauen Stimmzettelumschlag in den roten Wahlbriefumschlag gesteckt. Auch der Wahlbriefumschlag ist zuzukleben. 

Der Wahlbriefumschlag kann unfrankiert (im Inland) zur Post gegeben oder direkt im Rathaus (Wahlamt) abgegeben werden. Wahlbriefumschläge, die aus dem Ausland abgeschickt werden, müssen allerdings frankiert werden.

Bei der Briefwahl muss die Wählerin oder der Wähler den Wahlbrief mit dem Stimmzettel und dem Wahlschein so rechtzeitig an die Gemeindebehörde (Wahlamt) absenden, dass er dort spätestens am Wahltag, 26. September 2021, bis 18 Uhr eingehen kann. 

Verspätet eingegangene Wahlunterlagen können leider nicht mehr berücksichtigt werden. 

Wahlberechtigte Deutsche im Ausland


Informationen zur Wahlberechtigung für Deutsche, die im Ausland leben, finden Sie unter:

https://www.bundeswahlleiter.de



Rückblick

Bundestagswahl 2017

Am 24. September 2017 hat die Wahl zum 19. Bundestag stattgefunden. Die Stadt Elmshorn gehörte mit den übrigen Gemeinden des Kreises Pinneberg zum Wahlkreis 7 (Pinneberg).

Die Elmshorner Ergebnisse zu der Bundestagswahl 2017 hier abrufen ...

Bundestagswahl 2013

Am 22. September 2013 hat zeitgleich mit der Bürgermeisterwahl der Stadt Elmshorn die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag stattgefunden. Elmshorn gehörte, wie der gesamte Kreis Pinneberg zum Wahlkreis 7 (Pinneberg).

Elmshorner Ergebnisse zu der Bundestagswahl 2013