Hauptmenü

Inhalt
Datum: 04.07.2022

Bürgerstiftung spendet Rosenbogen für den Rosengarten

In Zusammenarbeit mit der Stadt Elmshorn hat die Bürgerstiftung Elmshorn einen Rosenbogen, Sitzgelegenheiten und Papierkörbe im Rosengarten errichtet. Damit möchte die Stiftung den Rosengarten für die Einwohner und Einwohnerinnen lebenswerter gestalten, erklärt die Vorsitzende des Stiftungsvorstandes, Bengta Reich. „Wir haben uns auf die Fahne geschrieben, den Liether Wald aufzuhübschen“, sagt sie.

Der Rosengarten in Elmshorn wird von vielen Einwohnerinnen und Einwohnern genutzt, „die breite Masse an Bürgern und Bürgerinnen ist im Rosengarten unterwegs, ob jung oder alt, Sportler oder Mütter“, begründet Reich das Engagement. Die Bürgerstiftung hat schon viele Projekte im Liether Wald unterstützt. In den letzten Jahren sind beispielsweise neue Spielgeräte für die Hartzsche Wiese angeschafft, Sonnenliegen aufgestellt, Hinweistafeln mit Rettungspunkten montiert und der Trimmpfad erneuert worden.

Fotopoint für Hochzeitspaare und Co.

Der Rosenbogen, die Sitzgelegenheiten und die Papierkörbe sind passend dazu wieder im Liether Wald entstanden. Der Rosenbogen soll als Fotopoint dienen, zum Beispiel für Hochzeitspaare, oder für Veranstaltungen ein schönes Motiv bieten. Die Kosten belaufen sich auf rund 6500 Euro. „Wir haben viel Wert auf gute Qualität gelegt“, erklärt Reich.

Unterstützung durch die Stadt

Thomas Miller von der Stadt Elmshorn stand bei dem Projekt im engen Austausch mit der Bürgerstiftung und half bei der Bepflanzung der Beete. Der städtische Betriebshof war ebenfalls beteiligt und kümmerte sich um den fachgerechten Aufbau des Rosenbogens, der Sitzgelegenheiten und der Papierkörbe.

Viele weitere Projekte

Weitere aktuelle Projekte der Bürgerstiftung sind Fahrradkurse für Geflüchtete in Kooperation mit dem EMTV und ein neuer Defibrillator für den Stadtteil-Treffpunkt Klostersande der AWO. Die Bürgerstiftung fördert ebenfalls Projekte der Stadt Elmshorn. Unter anderem die Kinderstadt Elmshorn, die in den Sommerferien vom 11. bis 15. Juli 2022 stattfinden soll.

Neue Ideen sind willkommen

Die Bürgerstiftung wurde 2015 gegründet und feiert in diesem Jahr ihren siebten Geburtstag. Mit der Bürgerstiftung werden viele Projekte in unterschiedlichen Bereichen, wie zum Beispiel Kunst und Kultur, Sport oder Bildung gefördert. Ziel der Stiftung ist es, insbesondere die Bereiche zu unterstützen, die den Menschen in Elmshorn zugutekommen sollen. Dabei sind auch neue Ideen willkommen, so Bengta Reich: „Wir möchten die Vereine und gemeinnützigen Einrichtungen aufrufen, mit Vorschlägen auf uns zuzukommen!“

Patenschaften sind möglich

Um weitere Projekte zu fördern ruft der stellvertretende Vorsitzende Thorsten Stockfleth ebenfalls Unternehmen und Privatpersonen auf, sich mit einer Patenschaft an der Bürgerstiftung zu beteiligen, um das gesellschaftliche Engagement in Elmshorn zu unterstützen.

Mehr dazu unter: www.buergerstiftung-elmshorn.de.