Hauptmenü

Inhalt
Datum: 29.01.2021

Fortsetzung der Kanalsanierung in der Hebbelstraße

Aufgrund von Kanalsanierungsarbeiten kann es bis voraussichtlich Freitag, 5. Februar, in der Hebbelstraße aufgrund von Lkw-Stellungen zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Diese werden in Form einer Wanderbaustelle an unterschiedlichen Punkten stehen und sperren damit eine Fahrspur. 

Radfahrer werden in dem jeweiligen Bereich der Wanderbaustelle auf beiden Seiten vom Fahrradschutzstreifen auf den Radweg geleitet. Die Arbeiten sind in der vierten Kalenderwoche 2021 begonnen worden und werden voraussichtlich am Freitag, den 05.02.2021 beendet sein.

Anschluss- und Schachtsanierung

Nachdem in der 51. Kalenderwoche 2020 die Schlauchliner ab der Einmündung zum Heidmühlenweg/Lieth bis zum Hebbelplatz in den vorhandenen Schmutzwasserkanal eingebaut worden sind, wird die Kanalsanierung nun fortgesetzt. Bei den nun anstehenden Arbeiten handelt es sich um die Anschluss- und Schachtsanierung in der Hebbelstraße.

Tempo 30 und absolutes Halteverbot

Aufgrund der Wanderbaustelle wird im betroffenen Bereich vor der jeweiligen Arbeitsstelle die zulässige Geschwindigkeit auf 30 km/h beschränkt. Außerdem wird ein an den Baufortschritt angepasstes zeitlich befristetes absolutes Halteverbot eingerichtet. Verkehrsteilnehmer werden für den Zeitraum der Baumaßnahme gebeten den betroffenen Bereich aufmerksam zu passieren und auf die entsprechende Ausschilderung zu achten. 

Stadtentwässerung investiert 160.000 Euro

Die Sanierungsarbeiten werden durch die Firma Diringer & Scheidel durchgeführt. In die Sanierung des Schmutzwasserkanals in der Hebbelstraße investiert die Stadtentwässerung circa 160.000 Euro.