Hauptmenü

Inhalt

Sanierungsmaßnahmen in städtischen Liegenschaften

Das Gebäudemanagement der Stadt Elmshorn arbeitet stetig daran, die energetischen Eigenschaften der städtischen Gebäude zu verbessern und so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Hier finden Sie eine Übersicht einiger unserer jüngsten Projekte.

Sanierung der Innenbeleuchtung im Bauteil »Blaue Schule« des Bismarckgymnasiums der Stadt Elmshorn, 1. BA

Die vorhandene Beleuchtungsanlage in den Klassenräumen im Bauteil „Blaue Schule“ des Bismarckgymnasiums der Stadt Elmshorn entsprach in Beleuchtungsstärke und Lichtfarbe nicht den Anforderungen der aktuellen DIN EN 12464-1. Zudem war die Beleuchtungsanlage abgängig und nicht energieeffizient.

In einem ersten Bauabschnitt wurde die vorhandene Beleuchtungsanlage von 9 Klassenräumen 2019 durch eine hocheffiziente und langlebige LED-Beleuchtungsanlage mit Präsenz- und Taglichtsensoren ersetzt.

Durch die Umrüstung der alten Beleuchtung auf eine moderne LED-Beleuchtung konnte der Energiebedarf um bis zu 82 % reduziert werden. Bei einer zu erwartenden Lebensdauer von 20 Jahren ergibt sich eine CO2-Minderung von 87 Tonnen.

Die Maßnahme wird über die „Nationale Klimaschutzinitiative“, Förderkennzeichen FKZ 03K09764, gefördert. Näheres hierzu unter: www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen .

Sanierung der Innenbeleuchtung im Bauteil „Blaue Schule“ des Bismarckgymnasiums der Stadt Elmshorn, 2.BA

Beleuchtungsanlage entspricht nicht den Anforderungen

Die vorhandene Beleuchtungsanlage in den Klassenräumen im Bauteil „Blaue Schule“ des Bismarckgymnasiums der Stadt Elmshorn entspricht in Beleuchtungsstärke und Lichtfarbe nicht den Anforderungen der aktuellen DIN EN 12464-1. Zudem ist die Beleuchtungsanlage abgängig und nicht energieeffizient.

Weitere 10 Räume saniert

In einem ersten Bauabschnitt wurde die vorhandene Beleuchtungsanlage von 9 Klassenräumen 2019 durch eine hocheffiziente und langlebige LED-Beleuchtungsanlage mit Präsenz- und Taglichtsensoren ersetzt. In einem zweiten Bauabschnitt wurde die Beleuchtung in weiteren 10 Räumen saniert.

Energiebedarf reduziert

Durch die Umrüstung der alten Beleuchtung auf eine moderne LED-Beleuchtung wird im zweiten Bauabschnitt der Energiebedarf um zusätzlich bis zu 85 % reduziert werden. Bei einer zu erwartenden Lebensdauer von 20 Jahren ergibt sich eine CO2-Minderung von 115 Tonnen. Im ersten Bauabschnitt konnten bereits 82 % Energie und 87 Tonnen CO2, bemessen auf die Lebensdauer von 20 Jahren, eingespart werden.

Die Maßnahme wird über die „Nationale Klimaschutzinitiative“, Förderkennzeichen FKZ 03K12222, gefördert. Näheres hierzu unter: www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.


Umrüstung der Beleuchtung in der Olympiahalle Elmshorn auf LED-Technik

Die vorhandene Beleuchtungsanlage in der Olympiahalle war nicht mehr zeitgemäß und sehr reparaturanfällig. Der ständige Ausfall von Teilen der Beleuchtungsanlage führte immer wieder zu zeitweise unzureichender Beleuchtungsstärke in Teilbereichen der 3-Feld Sporthalle.

Um den Ansprüchen des Schulsports und der Sportvereine gerecht zu werden, wurde die vorhandene Beleuchtungsanlage 2017 durch eine hocheffiziente und langlebige LED-Beleuchtungsanlage ersetzt.

Durch die Umrüstung der alten Beleuchtung auf eine moderne LED-Beleuchtung konnte der Stromverbrauch um nahezu 60% reduziert werden. Bei einer zu erwartenden Lebensdauer von 20 Jahren ergibt sich ein CO2-Minderung von 541,3 Tonnen.

Die Maßnahme wurde über die „Nationale Klimaschutzinitiative“, Förderkennzeichen 03K05988, gefördert. Näheres hierzu unter: www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen.

Modernisierung der Innenbeleuchtung im Industriemuseum

Die vorhandene Beleuchtung innerhalb des Museums ist teilweise defekt gewesen und erfüllte vor allem aus energetischer Sicht nicht mehr den Ansprüchen an ein Gebäude, welches über die eigentliche Museumsnutzung ein beliebter und vielgenutzter Ausstellungs- und Veranstaltungsort darstellt.

Um diesem Umstand gerecht zu werden und das Museum auch in Zukunft weiterhin attraktiv zu gestalten, wurde ein flexibles Beleuchtungssystem ausgewählt, mit dem auch die punktuelle Inszenierung einzelner Ausstellungsbereiche möglich ist.

Das Vorhaben wird gefördert und ist eine Initiative (Nationale Klimaschutz Initiative) des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) als Klimaschutzprojekt in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen.

Energetische Sanierung der Hafenschule

Energetische Sanierung der Turnhalle Friedrich-Ebert-Schule

Autor: Morten Planer 
Autor*in: Morten Planer