Hauptmenü

Inhalt

2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 170 - «Sondergebiet Franzosenhof« (im Verfahren. d.h. noch nicht in Kraft getreten)

Geltungsbereich:

Der Geltungsbereich umfasst das Gebiet südlich der öffentlichen Verkehrsfläche am Franzosenhof, südwestlich der Bundesautobahn A 23, nördlich Ramskamperweg und östlich der Straße Ramskamp (Gemarkung Ekholt, Flur 1, Flurstücke 62/6, 63/1, 67/8, 79/4, 79/7, 97/5, 148, 149, 151, 153, 97/6, 97/9, 501, 502, 503, 504, 505 und 506).


Planungsziele:

Es wird folgendes Planungsziel angestrebt:

  • Nachsteuerung der Möglichkeiten von Betriebsumstrukturierungen und -ansiedlungen unter Berücksichtigung des Bestands und der 1. Fortschreibung des Einzelhandelskonzepts 2020.

Verfahrensstand:

Die 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 170 der Stadt Elmshorn wird nach den Vorschriften des Baugesetzbuches im vereinfachten Verfahren (§ 13 BauGB) parallel zur 32. Änderung des Flächennutzungsplanes aufgestellt. Von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB, von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind wird abgesehen. Weiterhin wird gemäß § 13 Abs. 2 BauGB von der frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB abgesehen.

Der Aufstellungsbeschluss wurde am 26.11.2020 durch den Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt gefasst.

Autor: Frau Pramschüfer, Stadt Elmshorn 
Autor*in: Frau Pramschüfer, Stadt Elmshorn