Hauptmenü

Inhalt
Datum: 09.09.2021

Auch 2021 keine Messe "Berufe live"

Die Ausrichtung der 11. „Berufe live“ muss weiter warten. Nachdem „Corona“ dem Organisationsteam bereits im vergangenen Jahr einen Strich durch die Rechnung machte, fällt die für den 5. November geplante Ausbildungsmesse auch 2021 aus.

Corona-Regelungen ausschlaggebend

„Es ist für alle Beteiligten sehr schade, aber die vorgegebenen Corona-Regelungen lassen eine Ausrichtung nicht zu“, begründet Elmshorns Bürgermeister Volker Hatje die erneute Absage. Die Planungen seitens der Stadt und ihrer Kooperationspartnerinnen und -partner werden damit ein weiteres Jahr vertagt. „2022 starten wir einen neuen Anlauf“, so der Bürgermeister. Dann sollen Jugendliche ab der der achten Klassenstufe wieder die Gelegenheit bekommen, sich direkt an den Ständen der Unternehmen, Organisationen und Institutionen über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten zu informieren.

Zuletzt mehr als 2000 Besucher

Bei der zuletzt 2019 ausgerichteten Messe, die unter anderem von der Sparkasse Elmshorn und der VR Bank in Holstein eG unterstützt wird, zählten die „Berufe live“- Verantwortlichen über 50 Ausstellende und mehr als 2000 Jugendliche aus Elmshorn und Umgebung auf dem Veranstaltungsgelände im Rathaus und im Messezelt.