Hilfsnavigation

Krückauwanderweg

Fifty/Fifty Programm

Bei dem Projekt fifty/fifty werden Schulen motiviert, durch eine Änderung ihres Nutzerverhaltens Energie im Schulalltag einzusparen. Den am Projekt fifty/fifty beteiligten Schulen winkt als Dankeschön fürs Klimaschützen am Ende eines jeden Schuljahres bares Geld: die Hälfte der eingesparten Energiekosten werden dann vom Schulträger direkt an die beteiligten Schulen ausgezahlt. Basierend auf dieser Idee entwickelte sich eine Reihe von diversen Energieparprojekten an Schulen, aber auch Kitas und Horts: Heute steht fifty/fifty als Markenname für alle Formen von Energiesparprojekten mit finanziellem Anreizsystem, welche meist in Form von Prämienmodellen umgesetzt werden. Abgesehen vom finanziellen Anreiz leisten die teilnehmenden Einrichtungen einen aktiven Teil an der Energiewende und fördern eine Erziehung mit Bewusstsein für die Umwelt.

Einfach mitmachen!

Elmshorner Schulen machen auch mit!

Zurzeit nehmen sieben Schulen am sogenannten Fifty-Fifty-Projekt teil. Dieses sind die Astrid-Lindgren-Schule, Grundschule Hafenstraße, Anne-Frank-Gemss., KGSE As. Ramskamp, Bismarckschule und Elsa-Brändström-Schule. Neu hinzugekommen ist 2010 die Timm-Kröger-Schule. Dabei wird in enger Zusammenarbeit mit Schülern und Pädagogen versucht, den Einsatz von Energie optimal zu nutzen, Energieverschwendung zu erkennen und abzustellen. Jede teilnehmende Schule bekommt als Belohnung die Hälfte der eingesparten Beträge für schulinterne Anschaffungen ausbezahlt. Grundlage für die Berechnung der Prämie, ist der durchschnittliche Energieverbrauch der letzten 3 Jahre vor Teilnahme am Fifty-Fifty Projekt. Investive Maßnahmen, die während der Berechnungszeit durchgeführt werden und Einfluss auf die Energiekosten haben, werden bei der Berechnung der Prämie berücksichtigt.

In 2010 konnten somit Energiekosten in Höhe von 7.498,- Euro eingespart werden. Nach dem Fifty-Fifty-Prinzip wurden hiervon Prämien in Höhe von 3.749,- Euro ausbezahlt.

Klimaschutz macht Schule

Energiesparen lohnt sich – vor allem für Elmshorns Schulen. Schaffen sie es, ihre Energiekosten zu senken, erhalten sie von der Stadt Elmshorn die Hälfte der eingesparten Kosten als Zuschuss zur freien Verwendung. 2014 wurden so insgesamt 5482 Euro eingespart, wovon 2741 Euro an die sieben teilnehmenden Schulen ausgezahlt wurden. Außerdem spart die Stadt Elmshorn mit der Installation neuer LED-Beleuchtung in nur zwei Klassenzimmern 356 Kilo CO2 – im Jahr, weitere Räume sollen folgen.

Projekt 50/50 2015

Morten Planer

Projekt Fifty/Fifty 2015

Übrigens spart die Stadt nicht nur mit dem Projekt 50/50 Energie und CO2-Emmissionen. Nach und nach sollen immer mehr LED-Lampen zum Einsatz kommen. An der Bismarckschule wurden so etwa zwei Klassenräume mit energiesparenden LED-Leuchtmitteln ausgestattet- so werden jährlich 356 Kilo CO2-Emmissionen eingespart – und die laufenden Energiekosten sinken ebenfalls. „LED ist Stand der Technik “, weiß Stefan Bennke zu berichten. Nach und nach werden weitere Klassenräume mit der umweltfreundlichen LED-Technik ausgestattet.

 

Kontakt
Stadt Elmshorn
Der Bürgermeister
Gebäudemanagement
(Sitz: Peterstraße 19)
Schulstraße 15-17
25335 Elmshorn
Telefon:
+49 4121 231 0
Telefax:
+49 4121 2 62 75 24
E-Mail:
Ansprechpartner
Herr Bennke
703.08
Telefon:
+49 4121 231 353